Jugendgästehaus ein Erfolg

Die Besuchergruppen in der Übersicht.

Mühldorf. – Das Jugendgästehaus der Stadt Mühldorf hat sich im letzten Jahr zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt.

Abteilungsleiter Walter Springer und die Herbergseltern Tanja und Engelbert Wiesböck.konnten vor dem Haupt- und Kulturausschuss eine positive Bilanz der Arbeit im Jugendgäste haus ziehen.

Übernachtungen steigen auf 16 166

Die Zahl der Übernachtungen stieg von 5178 im Jahr 2015 auf 16 166 im letzten Jahr. Die starke Auslastung 2019 ist zum einen der aktiven Kundenakquise bei Sportvereinen und Schulen in 2018, aber auch der günstigen Feiertagslage in 2019 zuzuschreiben“, bilanzierte Walter Springer vor dem Ausschuss.

Die gute Auslastung hatte auch zu Folge, dass das Jugendgästehaus der Stadt Mühldorf das Geschäftsjahr mit einem Gewinn in Höhe von 91 978 Euro abschloss. „Ich muss aber darauf hinweisen, dass das äußerst positive Jahresergebnis 2019 keine Erwartungshaltung für die Zukunft wecken darf. Dieses Ergebnis ist sehr erfreulich, beruht aber auf ein enormes Engagement der Herbergsleitung. Für die weitere Zukunft ist ein zusätzlicher Personalbedarf sicherzustellen, Der Stellenplan 2020 sieht entsprechende Planstellen vor“, erklärte Springer.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Die Bettenzahl des Jugendgästehauses ist nach dem Umbau auf 86 Betten gestiegen. Mit dieser Erweiterung war erstmals möglich, mehr Schulklassen, Gruppen und Vereinen Unterbringungsmöglichkeiten anzubieten. Die hohen Gästebuchungen im Jahr 2019, so Walter Springer, zeigen, dass der auf der Basis des im Jahr 2016 erstellten Konzepts eingeschlagene Weg mit einer Zielrichtung Sport, Schule und Bildung richtig war.

Der Zertifizierung als Sport/Jugendherberge trägt hier sicherlich sehr stark zum steigenden Bekanntheitsgrad dies Jugendgästehauses bei,

Ein Vorteil des Hauses ist, dass das gute Sportangebot durch die Sportanlagen in unmittelbarer Nähe umgesetzt werden kann. Diese örtliche Nähe ist ein Standortvorteil gegenüber anderen Jugendherbergen.

In Zusammenhang mit der Aufenthaltsdauer, die die von 2,45 Übernachtungen pro Gast im Jahr 2017 auf 2,75 Übernachtungen im Jahr 2019 gestiegen ist, dass vor allem auch Familien immer häufiger die Tourismusregion Mühldorf (Urlaub in Deutschland) annehmen.. Die Klassenfahrten in den höheren Stufen (5. bis 13. Jahrgangsstufe) hingegen kristallisiert klar heraus, dass für die Zusammenführungs- und Sozialkompetenz-Entwicklung immer mehr örtliche nage gelegene Bildungshäuser gewählt werden. Bei Abschlussfahren besteht jedoch weiterhin eine starke Tendenz zu Auslandsfahrten,

Buchungen für dieses Jahr laufen gut

„Der starke Anstieg von „Lehrgängen und Tagungen“ zum einen bei der Gästegruppenverteilung und dem entfernteren Einzugsgebiet ergibt sich aus des Bildungsangebotes des Standortes Mühldorf“, erläuterte Springer.

Auch für das Jahr 2020 sehen die Buchungen das Jugendgästehaus gut aus. Die vorläufigen Buchungen inklusive Optionen belaufen sich auf rund 10 300 Übernachtungen.

Nach bisherigen Erwartungen, so Walter Springer, ist davon auszugehen, dass rund 3000 bis 5000 Übernachtungen hinzukommen werden. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr eine Football-Bundesliga-Mannschaft zum Trainieren nach Mühldorf in das Jugendgästehaus kommen.

Kommentare