Jetzt werden 80 Tonnen gebrochen

Mettenheim – Der Mettenheimer Gemeinderat nahm auf seiner jüngsten Sitzung zwei Bauanträge zur Kenntnis, die in isolierter Befreiung vom Bayerischen Baugesetz realisiert werden sollen: Einmal ging es um eine 1,80 Meter hohe Einfriedung im „Künstlerviertel“, Schillerstraße, zum anderen um einen Garagenbau auf der Salzachstraße.

Des Weiteren stimmten die Gemeinderäte dem Antrag zur Änderung und Ergänzung der vorhandenen Kiesbrechanlage in der Schuster-Grube zu, wonach am gleichen Standort statt bisher 60 Tonnen pro Stunde 80 Tonnen gebrochen werden sollen. kch

Kommentare