33 Jahre war Dr. Thomas Guillery Arzt in Buchbach, jetzt geht er in den Ruhestand

Dr. Thomas Guillery genießt jetzt seinen Ruhestand.

Buchbach – Allgemeinarzt Dr. Thomas Guillery geht nach 40 Jahren in den Ruhestand.

Es kommt selten vor, dass ein Arzt in direkter Nähe zu seinem Elternhaus, einer Apotheke, seine Arztpraxis führt und dort 33 Jahre als Allgemeinarzt praktiziert.

Aufgewachsen ist Dr. Thomas Guillery in Buchbach, wo seine Mutter Elisabeth Guillery bis 1980 die St.- Jakobs-Apotheke führte, anschließend Tochter Nina Barbarino und nun Enkelin Lilian Barbarino. Sein Vater Theo Guillery ist als Kunstmaler der „Münchener Schule“ bekannt. Thomas Guillery studierte nach dem Abitur am Gymnasium Ettal und der Ausbildung zum PTA in München und Kiel Medizin und legte das Staatsexamen 1979 ab. Nach Stationen im Bundeswehrkrankenhaus München, im Krankenhaus Hausham, in Dachau und Haag, trat er 1987 in die Allgemeinarztpraxis von Dr. Joachim Zarmer in Buchbach ein, die er nach dessen Ruhestand im Jahr 2000 eigenständig führte. Zu diesem Zeitpunkt kam Dr. Jörg Wolf dazu, sie führen die Arztpraxis bis dato als Gemeinschaftspraxis.

Seit 1. April 2020 ist für Dr. Thomas Guillery Schluss. Er geht Buchbach aber nicht gänzlich verloren, bleibt er doch neben seinem Wohnsitz am Thumsee, weiter über seiner Arztpraxis in Buchbach wohnen. In seinem Ruhestand hat er nun die nötige Zeit dazu, sich vermehrt sportlich mit Rad- fahren und Schwimmen zu betätigen, zu reisen und sich auch dem Lesen und Malen zu widmen.

Da die medizinische Situation in der Marktgemeinde mit dem Bau des Ärztehauses in unmittelbarer Nachbarschaft geregelt ist – Dr. Thomas Guillery war als Nachbar auch beim Spatenstich im April dabei –  kann er beruhigt in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Die Gemeinschaftspraxis wird nun von Dr. Jörg Wolf alleine weitergeführt. ram

Kommentare