Welchen Dino in ihrem Schlosspark Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel am liebsten mag

Keine Berührungsängste mit einem T-Rex hat Schlossherrin Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel.
+
Keine Berührungsängste mit einem T-Rex hat Schlossherrin Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel.
  • Raphaela Lohmann
    vonRaphaela Lohmann
    schließen

Tüßling – Statt Rockmusik steht der Schlosspark Tüßling in diesem Jahr ganz im Zeichen der Urzeitwesen. Schlossherrin Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel spricht mit den OVB Heimatzeitungen über das Dinoland und die Zeit auf dem Schloss nach dem Lockdown.

Bis Anfang Oktober verwandelt sich Ihr Schlosspark in ein großes Dino-Freilichtmuseum. Nach dem Lockdown endlich wieder eine Veranstaltung auf dem Gelände.

Stephanie von Pfuel: Plötzlich war hier auf dem Schloss gar nichts mehr los. Als die Gartentage stattgefunden hättn, war ich wehmütig. Gerade jetzt wäre der Kultursommer, der aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurde. Ich freue mich deshalb, dass wieder was los ist im Schlosspark. Das Dinoland ist mal etwas ganz anderes, aber das ist doch super. Gerade für Kinder ist das schön.

Mit vielen Besuchern rechnen Sie bis Oktober?

von Pfuel: Das lässt sich schwer sagen, weil die Besucherzahl natürlich auch von der Witterung abhängig ist. Wir rechnen mit etwa durchschnittlich 1000 Besuchern am Tag. Viele Familien verreisen vermutlich in den Ferien nicht. Das Dinoland ist ja keine Großveranstaltung.

Die Eintrittspreise sind nicht ganz günstig...

von Pfuel: Mir wurde schon gesagt, dass der Eintritt viel Geld kostet. Aber man darf nicht vergessen, dass im Dinoland den Besuchern viel geboten wird.

Gartentage, Kultursommer – wegen Corona sind viele Veranstaltungen auf Schloss Tüßling heuer abgesagt. Wie hart trifft Sie das?

von Pfuel: Es wurde alles abgesagt. Finanziell ist das eine Katastrophe. Der Dinopark wird das Einkommen vermutlich nicht ersetzen können. Aber es ist besser als nichts und es passiert zumindest etwas auf dem Schlossgelände. Zu Beginn der Corona-Pandemie war ich deshalb ziemlich frustriert, aber es geht jetzt mit kleinen Schritten vorwärts. Von der bayerischen Regierung werden Kunst und Kultur vernachlässigt. Die Veranstaltungsbranche liegt am Boden, viele Pleiten werden wohl noch kommen.

Welcher Dinosaurier gefällt Ihnen am besten?

von Pfuel: Der T-Rex und der Diplodocus. Überhaupt wird jeder Dinosaurier imposanter, je größer er ist.

Kommentare