In sechs Wochen Schluss mit den Ausfällen - Drei Aufzüge am Mühldorfer Bahnhofssteg werden saniert

Drei Aufzüge am Bahnhofssteg gehören der Stadt. Sie leidenseit Jahren unter wiederkehrenden Defekten.
+
Drei Aufzüge am Bahnhofssteg gehören der Stadt. Sie leidenseit Jahren unter wiederkehrenden Defekten.
  • Markus Honervogt
    vonMarkus Honervogt
    schließen

Die Jahre mit ständigen Defekten, Ausfällen und teureren Reparaturen sollen zu Ende gehen: Die Stadt modernisiert die Aufzüge am Bahnhof. Fast 130.000 Euro kostet die Instandsetzung von drei Liften.

Mühldorf – Fast zwei Wochen je Aufzug dauern die Instandsetzungen am Mühldorfer Bahnhof. Das teilte die Stadt jetzt auf Anfrage mit. Seit Montag laufen dort die Arbeiten, um die äußerst reparaturanfälligen Auszüge so zu modernisieren, dass sie künftig nicht mehr ausfallen.

Nur noch zu Fuß: In den kommenden Wochen werden die Aufzüge am Bahnhof wiederhergestellt. Honervogt

Jeweils zwei Wochen braucht Der Aufzughersteller Otis, um bei jedem der drei städtischen Aufzüge am Bahnhofssteg die Hydraulik samt Steuerung zu ersetzen. Die Hydraulik erwies sich seit Bau der Aufzüge Ende der 1990er Jahre immer wieder als äußerst störungsanfällig.

Anders als bei normalen Aufzügen, werden die gläsernen Kabinen am Bahnhofssteg nicht von einem Seil gezogen, sondern von einem großen Kolben angehoben.

Lesen Sie auch: 700.000 Euro sollen Rottalbahn sicherer machen

Derzeit laufen die Reparaturen des Aufzugs, der am Bahnhofsparkhaus steht, danach folgt der auf Gleis eins und zum Abschluss der Lift an Gleis 4/5. Die übrigen beiden Aufzüge gehören der Bahn und arbeiten mit einer anderen Technik.

Nur dank der gläsernen Aufzüge zum Steg sind die Bahnsteige barrierefrei auch für Menschen mit schweren Koffern, Kinderwagen oder Behinderte zu erreichen. Nach Angaben von Stadtsprecherin Monika Pingitzer kostet die Reparaturen der drei Aufzüge etwa 130 000 Euro. hon

Kommentare