„Hubertus“-Schützen viele Jahre die Treue gehalten

Ehrung bei den „Hubertus“-Schützen: Schützenmeister Johann Kirschner, Michaela Weber, Petra Weber, Andreas Scharl, Hermann Tröstl, Zweite Schützenmeisterin Irene Geiss und Gauschützenmeister Erich Jungwirth. Ehgartner

Bei einem Festabend ehrten die „Hubertus“-Schützen langjährige und verdiente Vereinsmitglieder. Gauschützenmeister Erich Jungwirth würdigte die rege Beteiligung der „Hubertus“-Schützen am Schützenleben im Gau. Er zeichnete mit Schützenmeister Johann Kirschner die verdienten Mitglieder aus.

Obertaufkirchen – Höhepunkt war die Ehrung von Heinrich Hartinger für seine 60-jährige Mitgliedschaft beim Schützenverein .

Heinrich Hartinger trat den „Hubertus“-Schützen am 11. November 1959 bei und hält dem Verein seither die Treue. Erich Jungwirth überreichte ihm die Ehrenurkunde des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) und würdigte die Leistung des Geehrten: „Einem Verein über 60 Jahre die Treue zu halten, ist eine herausragende Leistung.“

Für 50-jährige Mitgliedschaft bei den „Hubertus“-Schützen wurden Johann Stettner, Martin Maier und Peter Reiser geehrt. Sie erhielten auch eine Ehrenurkunde des BSSB.

Daneben zeichnete Gauschützenmeister Erich Jungwirth sechs engagierte Schützen für ihre Verdienste um das Schützenwesen aus.

Die wertvollste Ehrung wurde Jugendbetreuer Hermann Tröstl und Schriftführer Robert Hacker zuteil. Sie erhielten die Verdienstnadel des BSSB. Das Ehrenzeichen in Silber des Schützenbezirks Oberbayern, die „Silberne Gams“, überreichte der Gauschützenmeister an Andreas Scharl.

Mit der Damenspange des Schützengaus Mühldorf wurden Michaela Weber, Petra Weber und Sonja Reiser ausgezeichnet. feh

Kommentare