Heimische Insekten brauchen Blumenparadiese

Die Schenkelbiene (Macropis) ist eine Flugkünstlerin. Zahn

Mühldorf –. Der Landschaftspflegeverband (LPV) Mühldorf stellt monatlich in einem kurzen Porträt eine Tier- oder Pflanzenart oder einen Lebensraum vor, den er in diesem Monat mit seiner Arbeit im Landkreis Mühldorf fördert.

Dabei wird auch die Arbeitsweise des LPV erläutert.

Bunte Wiesen fürmehr Artenvielfalt

Ob in Privatgärten, auf landwirtschaftlich genutzten Wiesen oder auf kommunalen Flächen: Inzwischen wird viel getan, um unseren heimischen Insekten – Wildbienen, Schmetterlingen, Fliegen, Käfern und Co – zu helfen. Doch was auf den ersten Blick ganz einfach erscheint, ist oft komplexer als gedacht. Denn viele der heimischen Insekten sind Spezialisten und an ganz bestimmte Pflanzenarten angepasst.

Soll eine Blumenwiese ihnen wirklich etwas bringen, müssen die besonderen Ansprüche der verschiedenen Arten berücksichtigt werden. Daher unterstützt der LPV Mühldorf Interessierte und berät bei der Anlage von artenreichen, insektenfreundlichen Blühwiesen von der Auswahl des passenden Saatguts bis hin zur optimalen Pflege.

Während sich unsere Honigbiene als sogenannter Generalist mit vielen verschiedenen Blüten und Blumen als Trachtquelle begnügt, sind einige der heimischen Wildbienen und Schmetterlinge weitaus anspruchsvoller und pflegen enge Beziehungen zu ganz bestimmten Pflanzenarten.

Viele Schmetterlinge benötigen spezielle Futterpflanzen für sich oder ihre Raupen. Der prächtige Schwalbenschwanz sucht beispielsweise für seine Raupen Wildblumen wie die Wilde Möhre.

Gleiches gilt für manche Wildbienenarten, die oft auf bestimmte Pflanzen mit zum Teil schwer zu bestäubenden Blüten spezialisiert sind, welche von der Honigbiene gemieden werden. Somit haben viele Insekten ihre ganz individuelle „Partner-Pflanze“. Aktuell werden vom LPV Mühldorf Wiesen mit Arten angereichert oder neu angepflanzt, um die heimische Insektenwelt zu fördern.

Bei der Auswahl des Saatguts ist wichtig, dass ausschließlich regionales Material verwendet wird, denn nur heimische Pflanzen sind für heimische Insekten von Nutzen.

Kommentare