AKTUELLE UMFRAGE

Umfrage in Mühldorf: Was halten Sie von der Corona-App?

Corona-Warn-App
+
Die Corona-Warn-App geht an den Start.
  • Hans Rath
    vonHans Rath
    schließen

Mit der neuen Corona-App fürs Handy soll die Verbreitung des Virus eingedämmt werden. Ihre Benutzung ist freiwillig. Wir haben am Stadtplatz in Mühldorf nachgefragt: Werden Sie diese App nutzen?

Erika Wagner, 69 Jahre, pensionierte Lehrerin, Lohkirchen:

Ich bin für diese App, denn sie ist eine zusätzliche Hilfe zu den Beschränkungen und sorgt für mehr Sicherheit. Skeptisch bin ich bezüglich der Teilnehmerzahl. Wenn nicht genügend mitmachen, funktioniert das Ganze nicht. Die Kosten sind für mich zweitrangig angesichts der derzeit kursierenden Milliardenzahlen in den Medien.

Sebastian Soiderer, 42 Jahre, Schreiner, Garching an der Alz:

Sebastian Soiderer.

Ich halte diese Idee für einen totalen Witz. Dadurch, dass die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen eingehalten werden, gehen die Corona-Zahlen doch eh schon zurück. Ich werde diese App auf gar keinen Fall auf meinem Handy installieren. Da fühlt man sich doch überwacht und denkt an NSA oder CIA.

Marcel Witschel, 33 Jahre, Fachkraft für Arbeitsförderung, Mühldorf:

Marcel Witschel.

Für mich kommt dieses App reichlich spät. Vom Gefühl her ist die Corona-Krise jetzt bald vorüber, die Gegenmaßnahmen waren bereits erfolgreich. Und nun soll noch eine weitere App auf dem Handy installiert werden, da sind eh schon so viele? Ich habe auch Angst vor einem Missbrauch der Daten.

Dr. Wolfgang Storm,57 Jahre, Physiker, Mühldorf:

Dr. Wolfgang Storm.

Ich bin für diese App, sie ist ein weiteres Instrument, um Corona zu bekämpfe. Sie ermöglicht viele weitere Freiheiten. Da die Daten nicht zentral gespeichert werden, habe ich keine Angst vor Datenmissbrauch. Es sollten 60 Prozent der Handybesitzer teilnehmen. Ich ermutige alle, bei dieser App mitzumachen.

Eliza Politsch, 38 Jahre, Diplom-Philologin (mit Sohn Alexander, 1 Jahr):

Eliza Politsch.

Ich möchte gerne informiert werden, um im Ansteckungsfall rechtzeitig zum Testen gehen zu können. Die Datensicherheit sehe ich als Problem, die Daten könnten falsch verwendet werden. Ich werde die App trotzdem auf meinem Handy installieren. Es fragt sich nur, wie viele Menschen mitmachen.

Mehr zum Thema

Kommentare