Haftbefehl wegen eines Waffendelikts

Ampfing – Ein gesuchter Ukrainer ist der Autobahnpolizei bei einer Routinekontrolle ins Netz gegangen.

Am Freitag, 27. Dezember, gegen 23 Uhr hatten die Polizeibeamten auf der Autobahn A 94 bei Ampfing einen polnischen Kleintransporter angehalten und kontrolliert. Bei der Überprüfung des ukrainischen Fahrers stellte sich laut Polizeibericht heraus, dass er aufgrund eines Waffendelikts von der Staatsanwaltschaft Deggendorf mit Haftbefehl gesucht wird. Der Haftbefehl war noch keine 14 Tage alt, da konnte dieser schon vollstreckt werden. Der Ukrainer hatte eine Strafe von 670 Euro zu bezahlen, ansonsten drohten ihm 30 Tage Haft. Der Berufskraftfahrer konnte aber den vollen Betrag übergeben und so durfte er anschließend die Heimreise antreten.

Kommentare