Grundflächenzahl unverändert

Mettenheim – Im Nachgang zur Bürgerversammlung beschäftigte sich der Gemeinderat mit den dort gestellten Anträgen.

Zuerst ging es um die Herabsetzung des Flächenanteils der Baugrundstücke wie im Bebauungsplan Nummer 17 „Isner Feld“ in Gumattenkirchen vorgesehen. Die Grundflächenzahl soll nach den Vorstellungen der Antragsteller (wir berichteten) von 0,5 auf 0,25 sinken und sich so dem Baugebiet Kramerstraße anpassen. Allerdings könnten dadurch auch weniger Bewerber bauen. Da bereits die Erschließung des Neubaugebietes in vollem Gange ist, lehnte die Verwaltung der Gemeinde Mettenheim die nachträgliche Änderung der Grundflächenzahl nach eingehender Prüfung des Sachverhalts ab. Dieser Auffassung schloss sich einstimmig der Gemeinderat an. KCh

Kommentare