Gründungsfest steht im Mittelpunkt

Ampfing –. In der Versammlung des Obst- und Gartenbauvereins Ampfing, die bereits vor der Coronakrise stattfand, stand das 110-jährige Gründungsfest im Mittelpunkt.

Der ursprünglich anvisierte Termin, 28. März, ist freilich vom Tisch. Das Fest ist auf einen späteren Termin verschoben. Neu im Programm der Gartler ist eine Maiandacht, die heute, Donnerstag. in Schicking, bei Familie Huber stattfinden soll. Kassier Christine Sickinger gab an, dass im vergangenen Vereinsjahr ein Plus von über 460 Euro erwirtschaftet wurde. Vorgestellt wurde das Programm des Vereinsausfluges, der in den Drachengarten in die Nähe von Straubing gehen soll. Das Vereinsjahr beschließt die Herbstversammlung. Als Referentin konnte Dr. Ute Künkele gewonnen werden. Sie spricht zum Thema „Wildfrüchte sammeln und verarbeiten“. Gärtnermeister Michael Lächerle aus Neumarkt-St. Veit nahm die Gartler auf eine Reise durchs Gartenjahr mit. Seine Themen waren die richtige Vorbereitung auf das Pflanzjahr – für Gartenbeet, Hochbeet, Kübel und Balkonkästen. Wie Pflanzen reagieren, wenn sie falsch gedüngt wurden und wie man Schädlinge natürlich bekämpft, erfuhren die Gartler. So können etwa Blattläuse mit der Gallmücke oder die weiße Fliege mit der Schlupfwespe bekämpft werden. Lächele appellierte an die Zuhörer, die Schädlinge nicht zu bekämpfen, sondern die Pflanzen zu stärken. stn

Kommentare