Graffiti an der Autobahn

Mühldorf. – Ein bislang noch unbekannter Täter hat vermutlich in der Nacht auf Donnerstag die Lärmschutzwand bei der Anschlussstelle Altötting besprüht.

In Fahrtrichtung München wurde an die Lärmschutzwand mit roter Farbe ein großes Graffito gesprüht. Bei dem Graffito handelt es sich laut Polizei um einen großen Schriftzug mit dem Namen „MILAN“. Ein weiteres Graffito wurde an die Betonwand der Autobahnunterführung bei der Anschlussstelle Neuötting gesprüht. Diesmal wurde der Name „MILAN“ mit weißer Farbe auf bunten Hintergrund gesprüht. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei unter Telefon 0 86 31/ 3 67 30 entgegen.

Kommentare