Goldaria hat wieder eine Schützenkönigin

Schützenkönigin Annemarie Landenhammer holte sich mit dem letzten Schuss den Titel. Friedrich

Bei der Abschlussveranstaltung des Schützenvereins Goldaria konnten die beiden Verantwortlichen für den Schießbereich, Markus Landenhammer und Michael Seisenberger, gleich mit zwei Überraschungen aufwarten.

Schwindegg – Zum einen holte sich mit Annemarie Landenhammer wieder einmal eine weibliche Schützin den Königstitel. Zum anderen wären die drei besten Schützen des Königsschießens bei vielen anderen Schützenvereinen mit weitem Abstand auf Platz eins gelandet.

Bei den Jungschützen war es umgekehrt, da konnte sich die männliche Konkurrenz gegen die bisherige weibliche „Übermacht“ durchsetzen. Lena Landenhammer konnte ihren Titel nicht verteidigen. Sie musste ganz knapp Stefan Pickl den Vortritt lassen. Brezenkönigin wurde Veronika Luber. Auch bei den Erwachsenen ging es ziemlich spannend zu, denn nur fünf Teiler trennten den ersten vom dritten Platz. Auch hier wurde erst mit dem letzten Schuss die Königswürde vergeben. Annemarie Landenhammer setzte sich knapp gegen Oskar Schwab und Johannes Wagner durch. Sie erhielt vom letztjährigen Schützenkönig, Schützenmeister Anton Drexler, der sich mit dem undankbaren vierten Platz begnügen musste, die Schützenkette überreicht. Bisher wurden die neuen Schützenkönige beim Schützenball offiziell in ihre neuen Ämter eingeführt. Aber auch im Jahr 2020 gibt es in Schwindegg keinen Schützenball. tf

Kommentare