Glosse zur Weihnachtszeit: „I mach da ned mid!“

Nikolaus statt Weihnachtsmann
+
Nikolaus bleibt Nikolaus. Und vom Weihnachtsmann will unser Autor am liebsten gar nichts wissen.

So denkt OVB-Redakteur Josef Bauer über die politische Korrektheit in der Weihnachtszeit... 

Manch Moi frag i mi scho, wo san ma denn? Zwecks da vorausschlurfenden politischen Korrektheit miassadn mia iatz zum Martinszug Lichdafest sagn. Da mach i ned mid und bleib beim Martinszug. Damit se de auskennan, in de Latern gherd a echte Kerzn und sonst nix. Von wega dem Feinstaub. Do wennsd ma ned gehsd.

An Nikolaus derfsd a nimma kemma lassn, denn der hoaßd iatz Weihnachtsmann und fahrd midm Colalastwagn durch des scheene Bayern. Da Krampal hod ausdient, weil sonst de liaba Klona an Schreck fürs Lem abkriagn. Wia mia des übalebd ham, is ma heid no schleiahaftd.

Fliagn ohne Flugscham

Dann kemma zum Christkindl des is de nächste Baustoi. Weil des Christkindl in Bayern fliagd, ohne Flugscham, ist des mehr ois fraglich. Vom CO2-Ausstoß zwecks dera Umanadafliagarei an Weihnachtn kriagsd eh de Krise. Übahaupt des Weihnachten is sowas von übahoid, dass da Sau grausd. Des is ois in ganz oide Strukturen festgfahrn, de Vakrustungen miassn aufbrocha wern, damit wos neis moderns entstehd. Des mid dem saukoidn Stoi und dem Ochs und Esl is a sechane Tierquälarei, dass de fiachdn muassd. Dann a Kind im Stoi auf de Woid bringen, ja wo san ma denn. Des is a Fall fürs Amt für Jugend und Familie. Da is Gefahr im Vazug, wenn des Kind im Stoi bleibd. Des Kind kimmd in a Pflegfamilie und de Oidan ins Gfängnis. Dann hod se de Gaudi.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Dann kimmd Silvester, da werd gschossn, des muass aufhern. Zwecks dem Feinstaub und der Luftvaschmutzung und was sonsd no ois.

I mach bei dem Krampf ned mid, und bleib beim Martinszug mit Latern und Kerzn, bleib beim Nikolaus und a beim Krampal, mit mir gehd a so a Krampf neda. I bleib bei Weihnachten wia is de kenn und mog christlich mit Ochs und Esl sammt Stoi unds Kindl in da Wiegn. Da kennan de macha, was de meng. Da hoid i des mid dem Ludwig Thoma und seina Heilige Nacht: „Es mag net finsta wer’n. Es bleibt so hell. Es rucken Mond und Stern net von da Stell. Sie hamm wia Liachta brennt, so still und klar, als waar dös Firmament a Hochaltar.“

Kommentare