Glosse zur bevorstehenden Öffnung der A94: „Es is so zach ganga!“

In dem Lokal in Haigerloh is de A 94 öfters beschleinigdworn. Beyer
+
In dem Lokal in Haigerloh is de A 94 öfters beschleinigdworn. Beyer
  • Josef Bauer
    vonJosef Bauer
    schließen

Redakteur Josef Bauer über die Bemühungen die A94 schneller Realität werden zulassen

Des mid dera A 94 is so zach ganga, dass da Sau grausd hod. Nix is vorwärts ganga, ois is steh bliem oda sogar retour ganga. Da hod da damalige Minister Gerold Tandler gsagd, das des a so nimma weida geh ko, und de A 94 ganz schnoi beschleinigd gehrd.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion.Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Um de A 94 zu beschleinigen san Beschleinigungskonfarenzn eingführd worn. De ganz großen Viecha da Politik, des Ministeriums und da Autobahndirektion ham se treffa miassn, damit de A 94 beschleinigd werd.

De Treffn warn bei uns im Landkreis Muidorf und zwar beim Wirt in Haigerloh. Mia ois Zeidung ham davon erfahrn, aba eigladn war ma ned. Mei damaliga Chef war ganz a raffinierda Zeidungsmo, der zu mia gsagd hod: „Du fahrsd auf Haigerloh und sitzt de in de Küch nei und loost zua, was de sagn und wia de de A 94 beschleinigen. Dann kimmsd zruck und schreibst den Artikel.“

Das könnte Sie auch interessieren: Termin für die Eröffnung steht und „A94 Wochen vorher fertig!

Oiso is es noch Haigerloh ganga, des Auto wia im Gangsdafilm vasteckt und in des Wirtshaus nei gschlicha. De Wirtin woid ums varrecka wissn, was i in da Küch mechd und war beinah grantig worn. Doch da war koa Politika und koane Autobahnbauer. De warn im Saal im ersten Stock, und de Küch war Parterre. Nix wars mid dem Loosn. Weil obm hob i me ned vastecka kenna. Mia hams aba dann scho rausbrachd wia de A 94 beschleinigd worn is, denn sonsd war de bis heid ned fertig. Wia hoaßd a oids boarisch Sprichwort: „Ma soid se ned dawischn lassn.}“

Mehr zum Thema

Kommentare