Gewerbegebiet muss warten

Oberneukirchen – Das geplante Gewerbegebiet bei Wasenhub muss vermutlich erst einmal auf Eis gelegt werden.

Dies wurde bei einem langersehnten Termin mit der Regierung von Oberbayern und dem Landratsamt klar. Voraussetzung für das neue Gewerbegebiet ist nämlich ein Entwicklungsplan für den Ort.

Dazu wird empfohlen, dass die Bürgermeisterin mit 20 Personen nach Thierhaupten in Klausur geht. Dort soll in Begleitung vom Amt für ländliche Entwicklung ein Konzept erarbeitet werden. Kämmerer Matthias Lenz meinte dazu, dass ohne Konzept nicht mehr über ein Gewerbegebiet gesprochen werden braucht. Bürgermeisterin Anna Meier informierte über die Förderung von 70 Prozent der Kosten bei einer Konzepterstellung. Zudem würde das Amt für ländliche Entwicklung einen Planer zur Verfügung stellen. Der Rat beschloss, dass ein Ausschuss gebildet werden und die Anmeldung für eine Klausurtagung erfolgen soll. fim

Kommentare