Gut gerüstet

Lob der Prüfer: Michael Matschi, Werner Müller und Markus Lippacher bewerten den Einsatz von Daniel Hartmetz, Maria Bauer, Tobias Freimann und Franziska Angstl positiv. Beyer

Heldenstein – Was die Jugend alles auf dem Kasten hat, hat die Jugendfeuerwehr im Feuerwehrhaus unter Beweis gestellt.

Bei der Abnahme der bayerischen Jugendleistungsspange haben die fünf Anwärterinnen und Anwärter in Einzel- und Truppenübungen die vielfältigen Prüfungsaufgaben mit Bravour bewältigt.

Da wurden im Eiltempo Saugschlauch und 90 Meter Schlauchleitung gekuppelt, der Brustbund angelegt, Geräte zugeordnet und erklärt. Auch das Zielspritzen mit der Kübelspritze und die Inbetriebnahme eines C-Strahlrohres wurden unter den strengen Augen von drei Schiedsrichtern geprüft. Diese Aufgabe hatten Kreisjugendwart Michael Matschi, der stellvertretende Kreisjugendwart Markus Lippacher und Kommandant und Kreisbrandmeister Werner Müller inne.

Nach dem hervorragenden Bestehen wurde die Leistungsspange an Franziska Angstl, Alexander Forster, Daniel Hartmetz, Tobias Freimann und die frisch zur Kreisjugendsprecherin gewählte Maria Bauer überreicht. Michael Matschi dankte zudem den Ausbildern und den Jugendlichen für die Ausbildung und Teilnahme. Er lobte insbesondere die hervorragende Arbeit der Jugendwarte der Freiwilligen Feuerwehr Heldenstein in den vergangenen Jahren.

Kommentare