„Galette des rois“ im Haus der Begegnung

Mühldorf. – Die „Galette des rois“ ist eine französische Tradition zum Jahresanfang.

Sie wird mit einem Kuchen gefeiert, in dem eine kleine Figur versteckt wird. Wer sie findet, wird an diesem Tag zum König oder zur Königin ernannt und bekommt eine Krone. Der König kann sich eine Königin, die Königin einen König suchen. Die Galette wird meist mit Cidre getrunken. Im Norden Frankreichs besteht sie aus mit Mandeln gefülltem Blätterteig, im Süden aus Hefeteig mit kandierten Früchten. Diese französische Tradition wird am Freitag, 31. Januar, ab 18 Uhr in Mühldorf gefeiert von Mariann Chevara-Herold, einer Französin aus Paris, die seit 2013 auch zahlreiche internationale Treffen organisiert. Die „Galette des rois“ findet statt in der Cafeteria des Hauses der Begegnung. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 0 86 31/40 99 oder bei Mariann Chevara-Herold unter Telefon 01 76/37 58 21 82. Um eine Spende wird gebeten.

Kommentare