Freistaat zahlt Elternbeiträge in Kitas: Landkreis Mühldorf spart 500000 Euro

Die Beiträge für den Besuchder Kindertageseinrichtungen im Landkreis Mühldorf reduzieren sich. Bauer
+
Die Beiträge für den Besuchder Kindertageseinrichtungen im Landkreis Mühldorf reduzieren sich. Bauer

Erstmals seit dem Jahr 2012 sinkt der Betrag, den der Landkreis Mühldorf zur Unterstützung von Familien beim Besuch von Kindertageseinrichtungen bezahlt. Grund dafür ist der vom Freistaat Bayern eingeführte Zuschuss von 100 Euro pro Monat.

Mühldorf – Die Entwicklung zeigt sich über mehrere Jahre. Noch im Jahr 2012 wurde der Besuch von 546 Kindern in Einrichtungen mit rund 591 000 Euro vom Landkreis Mühldorf unterstützt. Insgesamt besuchten damals im Jahr 3497 Kinder diese Einrichtungen im Landkr eis. Im Jahr 2018 waren es bereits 957 Kinder mit Kosten in Höhe von rund 993 000 Euro. Und 2019 sind es 998 Kinder mit einem Zuschussbedarf von rund 1,1 Millionen Euro. Heuer besuchen insgesamt 4772 Kinder die Kindertageseinrichtungen im Landkreis.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Seit dem 1. April werden nun die Elternbeiträge für die gesamte Kindergartenzeit mit 100 Euro pro Kind und Monat vom Freistaat Bayern bezuschusst. Der Beitragszuschuss wird mit einer Stichtagsregelung an das Kindergartenjahr gekoppelt. Er gilt ab dem 1. September des Jahres, in dem das Kind drei Jahre alt wird und wird bis zur Einschulung gezahlt. Mit dem Beitragszuschuss werden alle nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG) geförderten Kindertageseinrichtungen erreicht. Die Auszahlung erfolgt auf die gleiche Weise wie bisher für den Beitragszuschuss im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung.

100 Euro Zuschussfür Elternbeiträge

Sie erfolgt im Rahmen der kindbezogenen Förderung an die Gemeinden, diese reichen den Förderbetrag dann an die nicht-kommunalen Träger der Kindertageseinrichtungen weiter. Die Einrichtungen, die den Beitragszuschuss beantragen, sind verpflichtet, die Elternbeiträge in Höhe des Zuschusses zu reduzieren. Ein Antrag der Eltern ist nicht erforderlich. Aufgrund des staatlichen Beitragszuschusses wird der Besuch einer Kindertageseinrichtung für viele Eltern kostenfrei oder der Elternbeitrag deutlich reduziert. Anträge auf Übernahme des Elternbeitrages durch den Träger der wirtschaftlichen Jugendhilfe sind in vielen Fällen entbehrlich.

Eltern müssenkeinen Antrag stellen

Aufgrund dieser Regelung hat der Landkreis in diesem Jahr rund 500 000 Euro an Zuschuss eingespart. Im Jahr 2020 rechnen die Verantwortlichen des Mühldorfer Landratsamtes mit 850 Kindern, die einen Landkreiszuschuss erhalten würden. Aufgrund der Regelung des Freistaats Bayern fallen im Jahr 2020 rund 687 000 Euro an Landkreiszuschuss an.

Im kommenden Jahr werden insgesamt 4915 Kinder die Kindertageseinrichtungen besuchen.

Kommentare