Weihnachtliches Miteinander

Frauengemeinschaft Engelsberg richtet Adventsfeier in Kirche aus

Der Altarraum der Engelsberger Pfarrkirche bei der Adventsfeier mit (von links) den beiden Musikantinnen Evi und Christl sowie Vorsitzende Petra Marchl und Zweite Vorsitzende Regina Hilger.
+
Der Altarraum der Engelsberger Pfarrkirche bei der Adventsfeier mit (von links) den beiden Musikantinnen Evi und Christl sowie Vorsitzende Petra Marchl und Zweite Vorsitzende Regina Hilger.

Es ist schon Tradition bei der Frauengemeinschaft Engelsberg, dass bei der Adventsfeier die Ehrungen langjähriger Mitglieder vorgenommen werden.

Engelsberg – Die Adventsfeier sah etwas anders aus, als sonst und musste wegen der Pandemie in der Pfarrkirche stattfinden. Zur musikalischen Umrahmung spielten Evi und Christl aus Tacherting auf. Die Vorsitzende der Frauengemeinschaft, Petra Marchl und ihre Stellvertreterin Regina Hilger freuten sich, dass es trotz der Krise möglich war, sich „miteinander auf Weihnachten einzustimmen“. Die beiden lasen besinnliche Geschichten und Texte vor und es wurden mit der musikalischen Unterstützung bekannte Advents- sowie Weihnachtslieder gesungen.

Pfarrer Hans Speckbacher sagte: „Wir vermissen vieles, andererseits haben wir auch keine Hetze.“ Man solle dankbar sein für diese Zeit, mit Bedacht handeln und den eigentlichen Sinn der Adventszeit erfahren. Die Katholischen Frauengemeinschaft Engelsberg musste den Adventsbasar ausfallen lassen, auch das Adventskranzbinden konnte nicht durchgeführt werden. Deshalb hatte sich der Vorstand entschlossen, einen Adventskranz zu bestellen und dann an die Pfarrei zu spenden.

Dieser Adventskranz schmückt nun den Altarraum der Pfarrkirche, allerdings ließ es sich die regionale Gärtnerei nicht nehmen, den schönen Kranz zu spendieren.

Damit kam man auch schon zu den Ehrungen, die die beiden Vorsitzenden zusammen mit Pfarrer Hans Speckbacher durchführten. Für die Geehrten gab es eine Urkunde und einen Blumenstock. Geehrt wurden für 55-jährige Zugehörigkeit bei der Frauengemeinschaft Frieda Burggraf und Cilli Unterauer. Für 50 Jahre bekamen Ursula Abel und Maria Dufter ihre Auszeichnung, für 45 Jahre Vereinstreue wurden Cilli Huber, Maria Kainzmaier-Böck, Leni Kübelsbeck, Anneliese Lippacher, Maria Maier und Christa Reichtalhammer geehrt.

40 Jahre Mitglied ist Rosa Stadler, und für 35 Jahre wurden Anni Hell, Lisbeth Jaeger, Rosa Kugler und Franziska Wurm geehrt. 30 Jahre dabei sind Juliane Bauer, Maria Baumgartner, Sandra Bernhart, Mariele Hilger, Ute Leidmann, Erna Luksch, Sophie Paulmaier, Fanny Stein und Inge Winterstetter.

Für 25-jährige Mitgliedschaft bekamen Maria Galneder, Astrid Huber und Rosmarie Mittermaier eine Urkunde. (gg)

Kommentare