Franz Essl erhält die Kommunale Verdienstmedaille

Bei er Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille von links: Bürgermeisterin Marianne Zollner, Franz Essl und Landrat Georg Huber. Bauer
+
Bei er Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille von links: Bürgermeisterin Marianne Zollner, Franz Essl und Landrat Georg Huber. Bauer

Mühldorf. – Im Rahmen einer Feierstunde in der Lodron stube zeichnete Landrat Georg Huber den Mühldorfer Stadtrat Franz Essl (FM) mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze aus.

Huber würdigte das langjährige kommunalpolitische Engagement des Stadtrats. „Franz Essl hat sich um die Stadt Mühldorf verdient gemacht“, sagte er.

 Franz Essl engagiert sich sowohl in kommunalen Aufgaben als auch ehrenamtlich. Seit 1990 ist er Mitglied des Stadtrates und des Bau- und Umweltausschusses. Auch als Mitglied des Haupt- und Kulturausschusses ebenso wie als Referent für Wirtschaft und Gewerbe habe er die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der Kreisstadt über Jahrzehnte mitgeprägt. Als Referent für Umwelt und Verkehr habe er Projekte durchgesetzt, die den Verkehr in Mühldorf beruhigt und die Straßen sicherer gemacht haben. Von 1983 bis 2004 war Essl Vorsitzender des Siedler- und Eigenheimerbundes. Der 1939 gegründete Verein hat das Ziel, Wohnraum für kinderreiche Familien zu schaffen. Unter Essls Amtszeit setzte sich der Verein für die Neugestaltung von Spielplätzen ein, unterstützte dies finanziell und steigerte die Mitgliederzahl von 100 auf heute 800. Seit 2014 ist Franz Essl Ehrenvorsitzender. sb

Kommentare