Förderverein ist eine Erfolgsgeschichte

Engelsberg – Seit zehn Jahren gibt es den „Förderverein für Kinder in Engelsberg“.

Er wurde gegründet, um Kinder in Engelsberg ideell, finanziell und materiell zu unterstützen. Damals bezog sich der Förderverein auf den Kindergarten, nach einer Satzungsänderung können nun alle Kinder der Gemeinde die Förderungen des Vereins in Anspruch nehmen. Bei der Jahresversammlung im Gasthaus Babinger wurden die Vorstandsmitglieder in ihrem Ämtern bestätigt. Auch die Finanzen sind geordnet und es wurde ein Gewinn erzielt.

Der Vorsitzende Christian Blickberndt gab einen Abriss über das Jahr. 2019 wurden unter anderem der Mit-Mach-Zirkus finanziell unterstützt, Greifbälle für die Kinderkrippe angeschafft, ein Faltbollerwagen gekauft, Ausflüge finanziell unterstützt, für die Schule neue Linkshänder-Unterlagen gekauft und die „gesunde Pause“ unterstützt. Die Mittagsbetreuung hatte keine Wünsche, so Blickberndt. Derzeit hat der Förderverein 102 Mitglieder. Man hoffe, neue Mitglieder zu gewinnen.

Stefan Antersberger verlas den Finanzbericht. Er erläuterte die Einnahmen und Ausgaben und nachdem es im Jahr 2019 „etwas ruhiger zuging“, habe man einen Gewinn von 2800 Euro erwirtschaftet.

Bürgermeister Martin Lackner gratulierte zur Erfolgsgeschichte des Vereins. Dessen Förderungen seien nicht selbstverständlich und freiwillig. Die Neuwahl, die turnusgemäß alle zwei Jahre stattfindet, bestätigte alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern. Vorsitzender Christian Blickberndt, Stellvertreterin Daniela Lackner, Kassier Stefan Antersberger, Schriftführerin Bettina Hell, Beisitzerinnen Katharina Lippacher und Kathrin Laudel. gg

Kommentare