Fernsehen, Radio und Internet bringen Gottesdienste

Mühldorf –. Das Erzbistum München und Freising hat Informationen zu den Kar- und Ostertagen für alle Pfarreien herausgegeben.

Aufgrund der aktuellen Lage sind alle öffentlichen Gottesdienste in den Kirchen bis Sonntag, 19. April, abgesagt. Das betrifft auch alle Gottesdienste der Kartage und des Osterfestes. Wegen des geltenden Versammlungsverbotes ist diese Maßnahme notwendig. Die Ausbreitung des Coronavirus soll damit eingedämmt werden.

Jeden Sonntag gibt es Gottesdienste im Fernsehen, um 9.30 Uhr im ZDF und um 10.15 Uhr im BR, abwechselnd katholisch und evangelisch.

Gottesdienste finden außerdem im Radio statt. Sonntags um 10 Uhr wird eine Messe aus dem Münchner Dom unter www.erzbistum-muenchen.de/stream übertragen. Zum Mitfeiern lädt auch jeden Werktag um 17.30 Uhr eine Messe ein.

Bei Todesfällen wird kein Requiem gefeiert, dieses kann aber nachgeholt werden. Grablegungen am Friedhof finden statt. Die Diözesen beteiligen sich am Glockenläuten zum gemeinsamen Gebet gegen Corona.

Täglich läuten daher um 19.30 Uhr in vielen Kirchen zwei Glocken. Jeder ist eingeladen, ein Licht der Hoffnung ins Fenster zu stellen.

Für den Palmsonntag wird für die Pfarreien im Landkreis Mühldorf ein Palmsonntagsgottesdienst mit Segnung der Palmzweige während der Übertragung vorbereitet. Diese Messe ist über Mühldorf-TV, Waldkraiburg-TV und YouTube zu empfangen. Nähere Informationen dazu folgen.

Kommentare