Fastensuppe für den guten Zweck

Die Landjugend Heldenstein verteilt Fastensuppe für den guten Zweck. Der Erlös geht an die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München. RE

Heldenstein –Nach dem Gottesdienst zum ersten Fastensonntag in der Pfarrkirche luden der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung ins Pfarrheim zum Fastenessen ein.

Bevor die Suppen unter Mithilfe der Landjugend serviert wurden, stellte der Pfarrgemeinderat das diesjährige Spendenprojekt anhand eines Informationsfilms vor.

Um jeden Tag mit Leben zu füllen, schenkt die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM) Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensbedrohlichen oder lebensverkürzenden Erkrankung Momente der Sicherheit, Geborgenheit und Normalität.

Das AKM betreut ab der Diagnose der Erkrankung und über den Tod hinaus im Krankenhaus und zu Hause.

Den Erlös spendete der Pfarrgemeinderat aus dem Fastenessen in Höhe von 800 Euro an das AKM.

Kommentare