Familie auf B20 schwer verletzt

Kirchheim – Eine junge Urlauberfamilie aus Leipzig wurde bei einem Unfall auf der B 20 am Samstagvormittag schwer verletzt.

Auch das 21 Monate alte Kind der Familie kam ins Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei wollte eine 21-jährige Tittmoningerin mit ihrem BMW die B 20 an der Verbindungsstraße von Roibach nach Kirchheim überqueren und Richtung Kirchheim fahren. Dabei übersah sie den von links kommenden Ford aus Leipzig, der durch den Zusammenprall gegen einen Baum geschleudert wurde.

Der 41-jährige Fahrer und seine 31-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt. Der Mann kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Salzburg. Die Frau kam mit einem weiteren Hubschrauber nach Traunstein. Das 21-monatige Kind der beiden saß im Kindersitz, es wurde leicht verletzt und kam wie die Mutter nach Traunstein. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt, der Schaden beträgt 50 000 Euro.

Kommentare