KSK fährt nach Schleswig Holstein

Mühldorf. – Der Kreisverband der KSK fährt von Mittwoch bis Sonntag, 16.

bis 20. September, wieder auf Kriegsgräberfahrt. Das Ziel wird 2020 Schleswig Holstein sein. Besucht wird das U-Boot-Ehrenmal in Kiel Möltenort. Das Ehrenmal ist Gedenkstätte für die auf See gebliebenen deutschen U-Boot-Fahrer und alle Opfer des U-Boot-Krieges. Hier sind mehr als 35 000 Namen der gefallenen U-Bootfahrer der beiden Weltkriege auf Bronzetafeln verewigt. Auch Soldaten, die im Frieden ihr Leben auf U-booten ließen, wird hier gedacht. Nach der Besichtigung ist die Weiterfahrt nach Laboe zum Marine-Ehrenmal geplant. Dort können die Teilnehmer das U Boot U-995 besichtigen. Auch eine Stadtrundfahrt in Kiel steht auf dem Programm. Am 18. September führt die Fahrt dann nach Schleswig Holstein zu einer Schifffahrt auf der Schlei bis nach Kappeln. Am 19. September gibt es eine Rundfahrt durch Schleswig- Holstein an die Flensburger Förde, vorbei an Glücksburg bis nach Flensburg. In Flensburg ist eine Stadtbesichtigung geplant. Am 20. September geht es dann wieder nach Hause. Anmeldung ab sofort bei Mathilde Mannseicher unter Telefon 0 86 36/56 78. stn

Kommentare