Es gibt wieder eine Ausstellung im Mühldorfer Landratsamt

Vor ihrem Bild „Begegnung“: Künstlerin Ingrid Weiss-Roskopf stellt ihre Werke im Landratsamt aus.
+
Vor ihrem Bild „Begegnung“: Künstlerin Ingrid Weiss-Roskopf stellt ihre Werke im Landratsamt aus.
  • Hans Rath
    vonHans Rath
    schließen

Mühldorf – Ingrid Weiss-Roskopf aus Eglharting, einem Ortsteil von Kirchseeon, eröffnete ihre Ausstellung im Foyer des Mühldorfer Landratsamtes.

Für Landrat Maximilian Heimerl war es die erste Vernissage. Heimerl zeichnete den Werdegang der Künstlerin nach, der sie von Berlin über Marktredwitz und München nach Mühldorf geführt habe. Der Titel „Tutto bene“ sei ein Aufruf für alle, die Pandemie optimistisch und als Chance zu sehen.

Laudator Gernot Sorgner warf einen Blick auf das künstlerische Wirken von Weiss-Roskopf, das Aquarelle, Zeichnungen, kleine Collagen, Guachen, Textilarbeiten, Pastelle und teilweise auch Bildübermalungen beinhaltet: „Am Anfang ist es ein großes Chaos, es braucht Ideen, um daraus eine Symphonie zu gestalten.“

Die Künstlerin bedankte sich am Schluss der Vernissage für die zur Verfügung gestellten Räume und bei Sorgner für die Hängung. Zu der Auswahl des Mottos ihrer Ausstellung sagte die Künstlerin: „Ich habe meiner Ausstellung den Titel gegeben, weil ich Italien liebe und oft dort bin.“

Die Bilder sind bis 13. November zu sehen montags bis donnerstags, 8 bis 16, freitags 8 bis 13 Uhr.

Kommentare