In Erinnerung an Bernt Seelos - Töginger Werbering mit alter neuer Mannschaft auf Erfolgskurs

Töginger Gewerberat schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Der Leerstand hat sich weiter reduziert, die Veranstaltungen wurden gut angenommen. Trauer herrscht noch immer um Bernt Seelos.

Töging – Rund 30 Teilnehmer kamen zur Jahreshauptversammlung des Töginger Werberings in den Pleiskirchener Golfclub, darunter viele Stadträte und Bürgermeister Tobias Windhorst. Werberingmitglied und Töginger Wirt Alex Wittmann hat die Restauration im Golfclub übernommen, laut Werbering-Vorstand Romuald Schmidpeter eine gute Gelegenheit, sich dort zu versammeln. Er wurde ebenso wie der Rest des Vorstands für weitere drei Jahre mit der Leitung des Werberings beauftragt. Bürgermeister Windhorst lobte das große ehrenamtliche Engagement der 77 Vereinsmitglieder, die neben den Vereinsaktivitäten vor allem dafür Sorge trügen, „dass es in Töging kaum mehr Leerstände gibt!“

Stadtball im nächsten Jahr wieder im Januar

In seinem Bericht ging der Vorsitzende Romuald Schmidpeter dann auf die einzelnen Aktvitäten ein, nicht zuletzt auf den Töginger Stadtball, der „fast wie im vergangenen Jahr wieder am 25. Januar 2020 im Töginger Kulturzentrum Kantine stattfinden wird!“ Über die regelmäßig ausverkaufte Tanzveranstaltung hinaus, blickten die Anwesenden aber auch auf den Töginger Herbstmarkt zurück, der „mit seinen mehr als 4000 Besuchern in diesem Jahr“ wieder ein voller Erfolg gewesen sei, so der Vorsitzende. Zu bedauern sei dabei lediglich, dass einige Gewerbetreibende sich mangels williger Mitarbeiter nicht an dem vom Publikum immer besser angenommenen Veranstaltung rund um den verkaufsoffenen Sonntag Ende September beteiligten.

Beim neuen Töginger Volksfest dabei

Dafür waren aber eine ganze Reihe von Töginger Vereinen beteiligt, wofür sich der Werbering nochmals bedankte. Weitere Aktivitäten, die in das vergangene Vereinsjahr fielen, waren eine Spende an den Wohlfahrtsladen, die allerdings bereits Weihnachten 2017 stattfand. Seit acht Jahren gibt es inzwischen die Muttertagsverlosung und auf dem neuen Töginger Volksfest ist man seitens des Werberings beispielsweise mit großen LED-Leinwänden beteiligt.

Der Vorsitzende warb aber auch für die Vorteile des Werberings: „Wir fördern unsere neuen Mitglieder durch Mundpropaganda und günstige Werbemöglichkeiten, wie auf der neuen Homepage“, erklärte der Vorsitzende. Wohl nicht zuletzt deswegen habe man im vergangenen Jahr auch vier neue Mitglieder gewinnen können.

+++Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

Einen großen Verlust habe man allerdings mit Bernt Seelos erlitten, der im August 2018 zur letzten Ruhe gebettet worden war. So hatte der Verstorbene 1986 das vom Werbering hausgegebene „Stadtblattl“ initiiert und lange Jahre redigiert. Schließlich gab es noch für Monika Petershofer vom Krisen-Interventions-Team des BRK die Möglichkeit, die Arbeit des KIT vorzustellen. pbj

Kommentare