Erich Hargasser ist seit 38 Jahren Vorstand der KSK Salmanskirchen

Der wichtigste Tag für die Krieger- Soldatenvereine ist der Volkstrauertag. Erich Hargasser, die ehemalige zweite Bürgermeisterin von Ampfing- Gabi Herian und Herbert Hamann. am Kriegerdenkmal in Ampfing.
+
Der wichtigste Tag für die Krieger- Soldatenvereine ist der Volkstrauertag. Erich Hargasser, die ehemalige zweite Bürgermeisterin von Ampfing- Gabi Herian und Herbert Hamann. am Kriegerdenkmal in Ampfing.

Er will noch lange nicht aufhören: Erich Hargasser steht dem Krieger- und Soldatenverein Salmanskirchen vor. Er hält die Arbeit der Reservistenvereine für unentbehrlich für den Frieden

Salmanskirchen – Damals, 1983 in der Jahreshauptversammlung des Krieger- und Soldatenvereins Salmanskirchen, ließ sich Erich Hargasser überreden das Amt des Ersten Vorsitzenden zu übernehmen. Der amtierende Vorsitzende Josef Maierhofer stellte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Mit der Wahl trat die KSV in ein neues Zeitalter, denn der Vorstand bestand nicht mehr ausschließlich aus Kriegsteilnehmern. Erich Hargasser sorgte dafür, dass der Verein dem Kreisverband beitrat. Als erstes nahmen elf Schützen am Reservistenschießen in Traunstein teil. Vorzubereiten hatte Hargasser, mit seinem Vorstand das 80-jährige Gründungsfest.

Bild 3075 land_stn_ Mit Witz und Schlitzohrigkeit führt Erich Hargasser durch den „Bunten Abend“

Ein Mahner für den Frieden

Am 14. September 1986 war es soweit- das Fest wurde im mit elf Kameradschaften gefeiert. Höhepunkte waren die erneute Weihe der alten Vereinsfahne von 1907. Diese alte Fahne wurde beim Einmarsch der alliierten Truppen im Mai 1945 von den amerikanischen Streitkräften, beschlagnahmt. Groß war die Freude beim Verein, als 1957 die Nachricht von der Amerikanischen Dienststelle des Flughafen Erdings, kam das die alte Fahne gefunden ist und zurückgebracht wird.

Lesen Sie auch:Powerfrau für die Geschichte: Eva Köhr und andere Ehrenamtliche aus Mühldorf geehrt

Neben der alten Fahne hatte man auch das neu Renovierte Kriegerdenkmal, weihen lassen. Unter der Organisation von Erich Hargasser wurde erstmals der „Bunte Abend“ ins Leben gerufen. Er wurde so gut angenommen, dass er seit 34 Jahren ein Garant für Unterhaltung und Stimmung ist. Außerdem nimmt der Kreisverband den Abend seit zehn Jahren zum Anlass- die Sieger des Kreispokalschießens zu küren. Inzwischen ist mit der alljährlich durchgeführten Italienischen Nacht- jedes Jahr an Fronleichnam, ein weiterer gesellschaftlicher Höhepunkt des Vereines, geschaffen worden.

Auch interessant:Geschichte der Mühldorfer Vereine: Von Turnern, Schützen und Leseratten

Auch der Kreisverband der Krieger- Soldaten- Reservistenkameradschaften, hat das Potenzial der Veranstaltung erkannt und das Hufeisenturner des Kreisverbandes auf diesen Termin gelegt. Bei der Italienischen Nacht werden dann die siegreichen Mannschaften gekürt- die bis aus Südtirol anreisen, um mitzumachen.

Bild 6768 land_stn_ Erich Hargasser- seit 37 Jahren Vorstand der KSV Salmanskirchen und seit über 30 Jahren Kreisgeschäftsführer des Kreisverbandes Mühldorf der Krieger- Soldaten- Reservistenkameradschaften

Alle Infos zu Corona in der Region finden Sie hier

Nicht nur auf Vereinsebene engagiert sich Hargasser. Auch beim Kreisverband ist er seit mehr als 30 Jahren Kreisgeschäftsführer. Der Grund für sein Engagement: „Wir setzten uns gegen das Vergessen ein“, sagt er. „Leid, wie es unsere Väter und Großväter erlebt haben, soll es für unsere Kinder und Enkel nicht mehr geben.“ Die, die darüber erzählen könnten, würden immer weniger und Nachwuchs gebe es kaum für die Vereine. „Dass aber die Erinnerung hochgehalten wird, dafür sorgen wir weiter.

Auch nach 37 Jahren ist nicht Schluss

Dabei sieht der Vorsitzende auch nach 37 Jahren im Amt keinen Grund, aufzuhören: „Mein Amt wird wohl zur Lebensaufgabe für mich werden“, sagt er. „Wie auch bei vielen Vereinen ist dieses Amt mit Zeitaufwand verbunden. Aber jetzt bin ich in Rente und hab etwas mehr Zeit. Und wie heißt es so schön: Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“.

Bild 4479 land_stn_ Die Italienische Nacht ist das Zugpferd der KSV Salmanskirchen

Kommentare