TuS Engelsberg ist deutscher Meister

Deutsche Meister in der Eishalle:Die Mixed-Mannschaft feierte ihren Sieg mit (von links) Zweitem Stockschützenabteilungsleiter Hermann Unterauer, TuS-Vorstand Günther Abel, Bürgermeister Martin Lackner, Georg Donislreiter, Klaus Kiermaier, Bettina Gründl, Thomas Mittermayer, Marina Dunstmair und Manuel Kiermaier. Gillitz

Engelsberg –. Auch heuer konnte die Mixed-Mannschaft der Stockschützenabteilung des Turn- und Sportvereins (TuS) mit Erfolg aus der Eishalle in Ruhpolding heimkehren: Das Team wurde deutscher Meister und deshalb fanden sich am Sonntagabend Fans ein, um die Mannschaft zu feiern.

Mit den Andreasbläsern wurden die Sportler zum Rathaus gespielt, dort fand bei guten Temperaturen der Empfang durch Bürgermeister Martin Lackner statt.

In der Eishalle in Ruhpolding kamen schon einige Fans aus Engelsberg zusammen, um ihre Teams beim Eisstockschießen anzufeuern. Auch den Kreis-, Bezirk- und Bayernpokal hatte sich das Engelsberger Mixed-Team qualifiziert und so war es schon die siebte Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im Mixed und zum vierten Mal holten die Engelsberger den Titel. Mit einem zweiten Platz in den Gruppenspielen und dem Erfolg im Halbfinale kam es im Finale zu einem Kräftemessen mit Gerabach, das sie dann knapp für sich entschieden. Da war die Freude groß bei Marina Dunstmair, Bettina Gründl, Thomas Mittermayer, Georg Donislreiter und Klaus Kiermaier.

Einen deutschen Meistertitel zu erringen, so der Zweite Abteilungsleiter Hermann Unterauer, sei nicht einfach, weil die Leistungsdichte enorm ist. „Unsere Mannschaft hat nur ein Spiel verloren, das ist echt super.“ Viel Fleiß und Engagement stecke hinter dem Erfolg. Unterauer gratulierte auch Manuel Kiermaier, der im Januar mit dem U19 Team Region Süd im Weitschießen den deutschen Meistertitel errang. Manuel Kiermaier war ebenfalls zum Empfang eingeladen. gg

Kommentare