Emma Niedersüß feiert ihren 85.

Das Lesen ist eine ihrer Leidenschaften. Vor kurzem feierte Emma Niedersüß ihren 85. Geburtstag. Sixt-Majcen

Heldenstein – Wie vielseitig ein Leben gelebt werden kann, beweist Frau Niedersüß mit ihrer Leidenschaft für Familie, Lesen, das Lösen von Rätseln, Gartenpflege und Reisen.

Auf einem Landwirtschaftsanwesen in Salmanskirchen wurde Emma Lohr am 2. Oktober 1934 geboren und wuchs dort mit ihren Cousinen und Cousins auf, machte eine Ausbildung zur Molkereifachkraft in der Molkerei Salmanskirchen, wo sie zwölf Jahre lang beschäftigt war. Man traf sich damals zum Tanzen oder anderen Freizeitvergnügen mit Freunden und dabei lernte sie den Maurer Alois Niedersüß aus Haigerloh kennen. Die beiden verstanden sich gleich und daraus wurde Liebe, die sie im Jahr 1962 mit ihrer Hochzeit in Heldenstein besiegelten. Sie hatten bereits 1961/62 ein kleines Einfamilienhaus in Harting gebaut. Zu ihrer Freude stellte sich Sohn Alois bereits 1963 ein, Tochter Liane folgte 1967. Dazu zog sie neun Jahre lang zwei Pflegekinder groß. Zur Familie gehören heute auch vier Enkel dazu. Viel zu früh verstarb ihr Mann mit 67 Jahren, und so richtete sie sich im Jahr 2014 mit ihrer Tochter Liane und den Enkeln Andreas und Alina in dem später errichteten Haus ein. Bis heute gehört zu ihren großen Leidenschaften das Lesen: Zeitung und jede Menge Bücher, ihre Lieblingslektüre erstand sie oft auf Bücherflohmärkten. Sudoku und Kreuzworträtsel sind weitere Hobbys.

Ihren Geburtstag feierte sie mit der Familie zu Hause, Bürgermeister Helmut Kirmeier kam zum Gratulieren und, Gerhard Aigner überbrachte der Jubilarin, die Mitglied der Frauengemeinschaft Heldenstein ist, die Glückwünsche der Pfarrgemeinde. six

Kommentare