Ein Eisbär für die neue Eiszeit

Stadtwerke fahren jetzt elektrisch und testen eine neue Eismaschine für die Mühldorfer Bahn. Eröffnung ist am Samstag.

Mit einer neuen Eismaschine gehen die Stadtwerke in die Eiszeit 2019. Tobias Hörl bereitet die Bahn mit dem „Eisbär“ vor, der die mehr als 45 Jahre alte Maschine ersetzen soll. Der Vorteil: Statt auf Benzin setzt der Eisbär auf Strom und fährt damit wesentlich umweltfreundlicher. Etwa 200 Stunden ist die Maschine jährlich im Einsatz, acht mal am Tag muss sei raus, um frisches Eis zu machen. Die Mitarbeiter der Stadtwerke hoffen, dass sie schneller arbeitet als die alte und damit die Pausenzeiten verkürzt. Wie gut das neue Gerät ist, können Besucher am Samstag testen, wenn die Bahn erstmals öffnet.

+++Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

Kommentare