Einige personelle Veränderungen

Obertaufkirchen – Auch bei der Kommunalwahl 2020 hat Bürgermeister Franz Ehgartner mit 95,6 Prozent das beste Ergebnis aller Bürgermeister im Landkreis erreicht.

„Das ist echt der Wahnsinn“, sagt er nicht ohne Stolz. Da sich bei der Zusammensetzung des Gemeinderates bei der Anzahl der Sitze der einzelnen Gruppierungen nicht viel getan hat, werde die Arbeit des Gemeinderates genauso konstruktiv weitergehen, so Ehgartner. Die CSU hat einen Sitz eingebüßt (3), den die Freien Bürger dazubekommen haben (2).

Während sich bei der Verteilung der Sitze wenig getan hat, hat sich bei den Personen einiges getan: Georg Hanslmaier ist nicht mehr angetreten, Helmut Mailhammer (CSU), Georg Wieser (Einigkeit Oberornau) und Johann Schwarzenböck (Heimattreue Obertaufkirchen) haben ihre Plätze im Gemeinderat verloren.

Dafür sind Christof Marketsmüller (CSU), Michael Voderholzer (Heimattreue Obertaufkirchen) und Birgitta Oppenrieder (Einigkeit Oberornau) jetzt in der Verantwortung.

Der zweite Sitz bei der Liste der Freien Bürger geht an Johann Kirschner. hsc

Kommentare