„Einig Walkersaich/Wörth“ stellt Liste für den Gemeinderat Schwindegg auf

Die ersten sechs Kandidaten der Wahlgruppierung „Einig Walkersaich/Wörth“: Martin Sax, Dr. Malaika Fischbach, Martin Linner, Julian Sieber, Birgit Keller und Stefan Reinthaler (von links). Friedrich

Bei der Aufstellungsversammlung stellte die Wählergemeinschaft eine Mannschaft auf, die den Ort in Zukunft repräsentieren soll. Gemeinderat Martin Sax informiertet, dass der bisherige Gemeinderat und dritte Bürgermeister, Fulbert Seemann, nach 30 Jahren nicht mehr kandidieren wird.

Walkersaich – Seemann war 24 Jahre Dritter Bürgermeister und vertrat im Gemeinderat die Interessen von Walkersaich. +++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

In seinem ausführlichen Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre stellte Sax in der Gaststätte Mooser fest, dass sowohl in Walkersaich als auch in Schwindegg eine Reihe von Maßnahmen verwirklicht wurden. In seiner Vorschau stellte Sax fest, dass das Grundstück am Kirchplatz erschlossen und der Breitbandausbau vorangetrieben werden müssen. Weitere Punkte seien der Bau einer Fuß- und Radfahrerbrücke in Marketsmühle sowie die Sanierungen der Gemeindeverbindungsstraßen von Hassenham nach Edmühle und von Hassenham über Moosmühle zur Staatsstraße 2084.

Feuerwehrhaus und Mehrzweckhalle wichtige Themen

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Neubau eines Feuerwehrhauses in Walkersaich und die Sanierung der Mehrzweckhalle in Schwindegg. Bevor die Wahl über die Bühne ging, würdigte Fulbert Seemann alle Personen, die sich für die Wählerliste zur Verfügung gestellt hatten und stellte fest, dass man mit einer starken Liste ins Rennen gehen möchte, die alle Gesellschafts- und Altersschichten von Walkersaich repräsentieren soll.

Die ersten sechs Kandidaten wurden bei einer Blockwahl in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt, dabei wurde der bisherige Gemeinderat Martin Sax als Erster gesetzt.

Unterstützung ist wichtig

Zum Schluss der Veranstaltung forderte der scheidende Dritte Bürgermeister Fulbert Seemann alle auf, diese Liste mit jeder Stimme zu unterstützen, damit im nächsten Gemeinderat die Interessen von Walkersaich nachhaltig vertreten werden. Das Ziel der Gruppierung soll es sein, dass man mindestens mit drei Mandatsträger im Schwindegger Gemeinderat vertreten ist.

Lesen Sie auch:

Überraschung in Schwindegg: Karl-Michael Dürner fällt als FW-Bürgermeisterkandidat durch

Vom Sportverein ins Schwindegger Rathaus

Kommentare