Eine leidenschaftliche Unternehmerin: Staatsmedaille für Ingrid Obermeier-Osl

Landrat Georg Huber gratulierte Ingrid Obermeier-Osl zur bayerischen Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft. Bauer

Landrat Georg Huber gratulierte Ingrid Obermeier-Osl zur Staatsmedaille

Mühldorf/Schwindegg – Im Rahmen einer Feier im Lodronhaus in Mühldorf gratulierte Landrat Georg Huber Ingrid Obermeier-Osl zur Verleihung der bayerischen Staatsmedaille für besondere Verdineste um die bayerische Wirtschaft. „Ingrid Obermeier-Osl ist leidenschaftliche Unternehmerin und führt das von ihrem Vater gegründete Holzwerk expansiv und zukunftsorientiert weiter, sodass es heute eines der führenden Laubholzverarbeiter in Deutschland ist“, erklärte Huber.

Für die Wirtschaft eingestzt

Sie setze sich mit Willensstärke und Kraft als Vizepräsidentin der IHK für München und Oberbayern und als Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses Altötting-Mühldorf für die Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur, die Aus- und Weiterbildung und die Belange der heimischen Wirtschaft ein.

Für ihr langjähriges und ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Gremien erhielt sie bereits das Ehrenzeichen der IHK für München und Oberbayern. Unter ihrer Regie startete der erste „IHK-Bildungsexpress“ im Jahr 2012 mit stetig wachenden Erfolg, bei dem der Landkreis und die Südostbayernbahn Partner sind.

In dem jedes Jahr ausgebuchten Sonderzug von Mühldorf nach Salzburg kommen Vertreter von regionalen Firmen, die rund 80 Ausbildungsberufe repräsentieren, mit potenziellen Auszubildenden und ihren Eltern in Kontakt und stellen damit die Weichen für die berufliche Zukunft der jungen Leute und für die eigene unternehmerische Zukunft.

Gesicht des Wirtschaftsstandorts

„Ingrid Obermeier-Osl ist das Gesicht des Wirtschaftsstandorts Landkreis Mühldorf, dessen Entwicklung sie auch in zahlreichen kommunalen Funktionen vorangetrieben hat, wie seit 1996 als Gemeinderätin in Schwindegg, fast 20 Jahre lang als Vorsitzende des Gewerbeverbandes Schwindegg und als Mitglied des Aufsichtsrates der Kreiskliniken“, betonte der Landrat.

Ingrid Obermeier-Osl zeigt auch durch ihr ehrenamtliches Engagement – wie beispielsweise als Mitglied im Stiftungsrat „Mehr-Licht-für-Kinder“ für benachteiligte Kinder im Landkreis Mühldorf –, dass ihr der Dienst für die Allgemeinheit am Herzen liegt.

Kommentare