Der eigene Wille zählt

Mühldorf. – Jeder kann durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder im Alter in die Lage kommen, wichtige Entscheidungen nicht mehr selbst treffen zu können.

Eine gute Vorsorge entlastet und ist die beste Vorbeugung für den Ernstfall. Um fachkundig aufzuklären, lädt die Caritas Mühldorf zu Informationsveranstaltungen ein. Montag, 7. Oktober, um 16 Uhr, „Die Caritas informiert: Leben im Alter – verschiedene Formen der Unterstützung“; Montag, 21. Oktober, um 16 Uhr, Nina Unterreitmeier, unabhängige Fachanwältin für Erbrecht aus Mühldorf: „Testamentsgestaltung an Beispielfällen“.

Veranstaltungsort ist das Caritas-Heilig-Geist-Spital, Ökonomiestadel, Spitalgasse 7, 84453 Mühldorf. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zudem stellt die Caritas einen kostenfreien Ratgeber zur Verfügung. Die Broschüre liefert einen ersten Überblick über die Themen „Testament, Vermächtnis, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“.

Mit den Angeboten weist der Verband außerdem auf Möglichkeiten hin, mit einem Testament oder Vermächtnis Gutes zu tun. „Mit der Caritas können sich sozial engagierte Menschen in ihrer eigenen Region nachhaltig für bedürftige Kinder und Familien, für alte Menschen oder für Menschen mit Beeinträchtigungen einsetzen“, erklärt Richard Stefke, Leiter des Caritas-Zentrums Mühldorf. „Dabei hat für uns oberste Priorität, dass der Wille des Menschen zählt!“, ergänzt Ilona Brunner, Leiterin des Caritas-Heilig-Geist Spitals.

Anmeldungen zu den Veranstaltungen und Bestellungen der Ratgeber bitte unter Telefon 0 86 31/1 85 90 oder per E-Mail an ahmuehldorf@caritasmuenchen.de.

Kommentare