Aus dem Geschäftsleben

+

Durch einen redaktionellen Fehler haben wir die Fotos in der Berichterstattung über die Ausschüttung des Zweckertrags der Raiffeisenbank Taufkirchen/Oberneukirchen vertauscht.

Deshalb heute der Bericht mit den dazugehörigen Fotos: Auch in diesem Jahr lud die Raiffeisenbank Taufkirchen/Oberneukirchen zur Übergabe der Spenden aus dem Gewinnspar zweckertrag die Vereinsvertreter aus Oberneukirchen und Flossing ein. Vorstand Hans Fürstenberger betonte in seinen Grußworten: „Im Gegensatz zu vielen anderen Banken werden wir nicht fusionieren oder Filialen schließen.“ Vertraute Ansprechpartner sind in der Regel keine Selbstverständlichkeit mehr, bei eigenständigen Banken kennt jeder jeden. Vorstand Fürstenberger lobte die große Anzahl der Gewinnsparen, insgesamt nehmen 7265 Lose monatlich an den Ziehungen teil. Flossing führt dabei mit 2324 Losen, gefolgt von Taufkirchen, Kraiburg und Oberneukirchen. In diesem Jahr werden insgesamt 21 400 Euro an Vereine ausgeschüttet, die Bankstellen Oberneukirchen und Flossing konnten sich insgesamt über 11 400 Euro freuen. In der Bankstelle Flossing freuen sich der Schützenverein Flossing über 2000 Euro, die DJK Flossing über 1500 Euro und die Feuerwehr Flossing bekam 500 Euro. Die Bankstelle Oberneukirchen verteilte den Zweckertrag an den Gartenbauverein und an die KSK/Reservisten mit je 1200 Euro. Weiters sponserte die Raiffeisenbank für beide Bankstellen den Betrag von je 2500 Euro für den Kauf von Ruhebänken. Bild links, von links: Die Flossinger Begünstigten mit Hans Fürstenberger und den Vertretern vom Schützenverein, DJK und Feuerwehr sowie Wolfgang Kamhuber. Bild rechts, von links: Vorstand Hans Fürstenberger mit dem Vertreter der KSK/Reservisten, Bürgermeisterin Anna Meier, mit dem Zweiten Vorstand des Gartenbauvereins und Helmut Langreiter.

Kommentare