Diesseits und jenseits der Grenze zu Salzburg

Mühldorf. – Erst seit etwas mehr als 200 Jahren ist Mühldorf ein Teil Bayerns.

Davor gehörte es Jahrhundertelang zum Erzstift Salzburg und war durch eine Grenze von seinen bayerischen Nachbarn getrennt. Die Historikerin und Grenzsteinexpertin Dorothea Hutterer wird in einem Vortrag auf Einladung des Geschichtszentrums anhand von Plänen und Karten erläutern, welche Probleme und Konflikte sich aus diesem Nachbarschaftsverhältnis ergeben haben und welche Versuche unternommen wurden, das Zusammenleben dies- und jenseits der Grenze einvernehmlich zu regeln. Die Referentin wird dabei auch auf Fragen zum Verhältnis Mühldorfs zu seinem begrenzten Umland, der Kultivierung der Tegern au und der Nutzung des Landes eingehen.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 10. Oktober, um 19 Uhr im Nebenzimmer des Restaurants Lodronhaus statt. Der Eintritt ist frei. Informationen sind per E-Mail unter info@museum-muehldorf.de sowie unter 0 86 31/69 99 80 erhältlich.

Kommentare