Das Schiff des Lebens lenken lernen

Für ihre außerordentlich guten Abschlüsse belobigte Bürgermeister Franz Ehgartner (Zweiter von rechts) die Absolventen: (von links) Magdalena Luber, Kilian Ober, Veronika Luber, Johannes Staudinger, Annemarie Deißenböck, Michael Stimmer, Lea Hundmeyer, Johannes Stettner, Katrin Lohmaier und Bettina Steinberger.
+
Für ihre außerordentlich guten Abschlüsse belobigte Bürgermeister Franz Ehgartner (Zweiter von rechts) die Absolventen: (von links) Magdalena Luber, Kilian Ober, Veronika Luber, Johannes Staudinger, Annemarie Deißenböck, Michael Stimmer, Lea Hundmeyer, Johannes Stettner, Katrin Lohmaier und Bettina Steinberger.

Obertaufkirchen –. Mit Bestnoten haben Jugendliche ihre Schulzeit, Berufsausbildung oder das Studium abgeschlossen.

„Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.“ Mit diesem Zitat des Philosophen Aristoteles ermunterte Bürgermeister Franz Ehgartner die jungen Leute, ihre Begabungen richtig zu nutzen.

Annemarie Deißenböck schloss ihre Ausbildung bei der Firma Elektroanlagen Bauer in Buchbach zur Kauffrau für Büromanagement am Beruflichen Schulzen trum mit einem Notendurchschnitt von 1,2 ab und erhielt die Staatsurkunde für besondere Leistungen.

Lea Hundmeyer erreichte in ihrem Abitur am Gymnasium Gars einen Notendurchschnitt von 1,5.

Katrin Lohmaier, beschäftigt als Industriekauffrau bei BMW München, hat das Bachelor-Studium „Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie“ an der FOM München mit Notendurchschnitt 1,4 abgeschlossen.

Magdalena Luber erreichte einen Notendurchschnitt von 1,11 an der Landwirtschaftsschule Traunstein im Studiengang zur Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung.

Veronika Luber schloss die Staatliche Realschule Haag mit 1,25 ab.

Kilian Ober schloss seine Ausbildung zum Behälter- und Apparatebauer in der Firma Empl Anlagen GmbH und Co. KG in Schwindegg mit 1,0 im Abschlusszeugnis der Staatlichen Berufsschule Gunzenhausen ab. Damit ist er Kammersieger sowie Landessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks.

Johannes Staudinger schloss die Masterprüfung im Studiengang Maschinenbau an der Hochschule München mit dem Schnitt 1,4 ab.

Bettina Steinberger hat das Bachelor-Studium im Studiengang „Maschinenbau (berufsbegleitend)“ an der Technischen Hochschule Rosenheim mit 1,50 abgeschlossen. Sie ist als Entwicklungsingenieurin bei der Firma Netzsch Monopumpen GmbH in Waldkraiburg beschäftigt.

Johannes Stettner schloss seine Ausbildung zum staatlich geprüften Landwirt bei Georg Fürstenberger in Taufkirchen bei Kraiburg mit einem Notendurchschnitt von 1,24 ab.

Michael Stimmer erreichte einen Schnitt von 1,5 im Abschlusszeugnis der Staatlichen Berufsschule Landshut im Ausbildungsberuf Informatikkaufmann beim Bildungszentrum Mühldorf der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

Johannes Bauer hat die Masterprüfung an der Technischen Universität München im Studiengang Elek trotechnik und Informa tionstechnik mit 1,0 abgeschlossen.

Jacob Göschl schloss mit einem Notendurchschnitt von 1,5 im Abschlusszeugnis der Staatlichen Berufsschule Mühldorf die Ausbildung zum Industriekaufmann beim Gummiwerk Kraiburg GmbH und Co. KG ab.

Regina Voderholzer erreichte einen Schnitt von 1,4 im Abschlusszeugnis des Beruflichen Schulzentrums Mühldorf für ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei JU+ Architekten Josef Utzinger in Mühldorf. Sie erhielt die Staatsurkunde für besondere Leistungen.

Kommentare