Bürgermeisterin Marianne Zollner zeichnet Mühldorfs erfolgreichste Sportler aus

Die geehrten Funktionäre: Erwin Jäkel, Rudolf Emmer, Carmen Ziegler, Michael Haberger, Hans Peter Wirth, Claus Köhler, Johann Langgartner und Christian Scherff werden von Marianne Zollner geehrt (von links). Rath

Zahlreiche Gäste waren in den Mühldorfer Stadtsaal gekommen, um bei der Sportlerehrung der Stadt Mühldorf dabei zu sein.

Mühldorf – Bürgermeisterin Marianne Zollner (SPD) lobte die Ehrenamtlichen als „Stützen der Gesellschaft, die sich über das normale Maß hinaus für Vereine eingesetzt haben“. Marianne Zollner zitierte Cicero: „Keine Schuld ist dringender als die Dank zu sagen.“ Ein Ehrenamt erfordert viel Zeit, Kraft, Nerven, Ausdauer und Verlässlichkeit. Man erntet, so das Stadtoberhaupt, wenig Lob und viel Kritik. Durch das Ehrenamt aber wird die Gesellschaft lebenswerter und wärmer, soziale Netzwerke entstehen.

Verdienste im Ehrenamt gewürdigt

Johann Langgartner hatte bei der Stadt- und Jugendkapelle viele Jahre die Leitung inne, er war auch Schriftführer. Als selbiger und dazu als Jugendleiter fungierte ebenfalls über lange Jahre Christian Scherff bei der Schützengesellschaft Edelweiß Eichfeld. Ein „Macher“ war und ist Claus Köhler beim Kulturschupp‘n. Schatzmeister, Regieassistent und Regisseur - hat er alles schon „gemacht“. Die wegen eines anderen Termins verhinderte Albertine Wimmer hatte als Turnierleiterin über einen langen Zeitraum beim Stockschießen während des Volksfests gewirkt. Mit unermüdlichem Einsatz hat Hans Peter Wirth für die Krieger- und Soldatenkameradschaft Altmühldorf gearbeitet, vor allem wurde er wegen seiner Pflege des Kriegerdenkmals geehrt.

Ehrennadel für Michael Haberger und Carmen Ziegler

Michael Haberger hatte beimBogensportclub Mühldorf schon das Amt des Ersten und Zweiten Vorsitzenden bekleidet und wurde ebenso mit einer Ehrennadel und einer Urkunde geehrt wie Carmen Ziegler für ihre Verdienste um den Kaninchenzuchtverein B 76 Mühldorf. Sie war bei diesem Verein Jugendleiterin und Schriftführerin. Eine nicht alltägliche Zahl an Dienstjahren weist Rudolf Emmer auf – über 50 Jahre hat er bei der Freiwilligen Feuerwehr Mößling aktiven Dienst geleistet. Bei der Mühldorfer Feuerwehr ist Erwin Jäkel seit 1976 aktiv und bekleidete unter anderem den Posten des Stellvertretenden Kommandanten.

Würdige Vertretung der Stadt Mühldorf

Es folgte eine Showeinlage der Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik vom TSV Mühldorf. Unter der Leitung von Jutta Aktaran tanzten neun als Katzen kostümierte Mädchen zu den Klängen des ewig jungen Musicals „Cats“: Die Lieder „Macavity“ und „Mr. Mistoffelees“ wurden gekonnt vorgetanzt, Ball und Reifen eingesetzt. „Es ist ein Privileg, hier zu stehen – vor lauter Siegerinnen und Sieger“. So begann die Laudation von Marianne Zollner im zweiten Teil. Es sei immer ein Höhepunkt ihres Terminkalenders, die Sportlerehrung vorzunehmen. Neben dem Leistungssport spiele vor allem der Breitensport eine wichtige Rolle zur Steigerung der Fitness. Er diene als Ausgleich zu den oft sitzenden Tätigkeiten und fördere den Sinn für Fairness und Gemeinschaft. Auch werde die Stadt Mühldorf würdig nach außen, über die Grenzen des Landkreises hinweg vertreten.

Zollner: „Stadt unterstützt die Vereine“

Die Stadt tut auch viel für ihre Sportler*innen. Sie unterstützt die Vereine durch Zuschüsse für Übungsleiter und bei größeren Investitionen. Marianne Zollner exemplifizierte dies durch das Schützenheim, das gerade in Mößling gebaut wird und durch die Tennishalle des TSV Mühldorf. Durch den Kauf des Grundstücks habe die Stadt den ESV Mühldorf unterstützt. Der Verein hätte zukünftig 16000 Euro per anno an Pacht an die Deutsche Bahn zu zahlen gehabt. Für Vereine ist es günstig, eine Veranstaltung im Haberkasten (200 Euro) oder im Stadtsaal (400 Euro) durchzuführen. Die Stadt pflegt viele Sportanlagen in Mühldorf.

Einradverein wieder erfolgreich

Bei den deutschen Meisterschaften waren drei Mitglieder des Einradvereins siegreich: Johanna Sturm, Fabian Matzke und Christoph Bichlmeier errangen in Wettbewerben wie 100-Meter-Rennen, Hochsprung oder Freestyle hervorragende Platzierungen.Die Geherin Mary Unterholzner startet zwar für den TV Altötting, ist aber eine Mühldorferin und wurde Bayerische Meisterin im 5-Kilometergehen auf der Bahn. Den Titel der Bayerischen Vizemeisterin im 3-Kilomter-Bahngehen holte Mary Unterholzner ebenfalls.

Schützen glänzten bei der Oberbayerischen

Erste Plätze bei den Oberbayerischen Meisterschaften gab es für Anita Pichlmaier, Thomas Berger, Andreas Pissinger und Franz Baumgartl von der Königlich Privilegierten Feuerschützengesellschaft. Vizebayerische Meister im Eliminator Mountainbike wurden Annika und Marco Erber. Dies ist ein Ausscheidungsrennen über 500 oder 1000 Meter, es gibt vier Starter, nur der Sieger des Rennens kommt weiter. Der Bogensportclub war mit drei erfolgreichen Sportlern vertreten: Die Mannschaft, die aus Ludwig Stammberger, Christoph Hinterwinkler und Krzystof Skrzydel besteht, errang unter anderem die deutsche Meisterschaft im Freien.

Starke Leistungen gewürdigt

Im Nordic Walking gehen Sandra Klozik und Ulrike Müller-Wachtveitl für die LG Mettenheim an den Start. Sandra Klozik erreichte den 3. Platz bei den Europameisterschaften über 10 Kilometer, bei der „Bayerischen“ wurde sie Erste über 5 Kilometer. Ulrike Müller-Wachtveitl gewann bei den bayerischen Meisterschaften im Triathlon (1500 Meter Schwimmen, 42 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) die Bronzemedaille.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Die Tennisherren von TSV und TC Mühldorf errangen in der Altersklasse Herren 50 Platz 1 bei den Oberbayerischen Meisterschaften, die Bürgermeisterin gratulierte Stefan Schörghuber, Carlo Schober, Joachim Bertram, Richard Denk, Stefan Lechner, Wolfgang Baierlein, Florian Heilrath und Peter Müller.

Auszeichnung für Kunstturner und Beachvolleyballer

Die Kunstturner von Werner Klöpper waren ebenfalls sehr erfolgreich: Die Turner Markus Müller, Leo und Moritz Kühl, Daniel Libik, Max Maderholz, Adnan Belouazza, Luca Salzberger, Alexander Maier und Jonas Reithmeier errangen an den verschiedensten Geräten wie Boden, Pferd und Ringe bei Bayerischen Meisterschaften zahlreiche Titel.

Im Beachvolleyball glänzten die Spieler Felix Schinko und Fritz Vähning. Sie wurden in der Altersgruppe U 15 erster bei den Bayerischen und zweiter bei den Deutschen Beachvolleyballmeisterschaften. Manuel Olliges, Johannes Zusann, Moritz Wöls und Max Himsl erreichten bei den letzteren Wettkämpfen zweite Plätze. Kilian Nennhuber wurde in der Altersklasse U 17 Erster bei den Oberbayerischen und Zweiter bei den Bayerischen Meisterschaften.

Prunkstück ist die Volleyballmannschaft

Das Prunkstück des TSV ist die Volleyballmannschaft der Herren, die in die 3. Liga aufgestiegen ist, nachdem sie in der Regionalliga Bayerischer Meister geworden war. Auch die Mädchenmannschaft U 12, die Jungen U 14 und U 16 waren erfolgreich. Die Mädchen der F-Jugend belegten bei der Bayernmeisterschaft Rang 2. Die Knaben U 14 wurden Oberbayerischer und Bayerischer Meister. hra

Kommentare