Brennbare Flüssigkeit ausgelaufen

Gut geschützt beseitigten Feuerwehrleute die Gefahr am Bahnhof.
+
Gut geschützt beseitigten Feuerwehrleute die Gefahr am Bahnhof.

Mühldorf. – Eine leicht entzündliche Flüssigkeit ist nach Angaben der Bundespolizei am Samstag aus dem defekten Ventil eines Kesselwagens am Mühldorfer Bahnhof ausgelaufen.

Wie die Bundespolizei mitteilte, informierte der Fahrdienstleiter der Südostbayernbahn die Beamten um 10.45 Uhr über den Vorfall auf einem Rangiergleis. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mühldorf und der Werkfeuerwehr OMV aus Burghausen pumpten laut Polizeisprecher Maximilian Wirz den fast leeren Kesselwagen ab und dichteten das Ventil ab. Laut Feuerwehrkommandant Günther Starzengruber ist „eine äußerst geringe Menge Erdöldestillat“ ausgetreten: „Es hat leicht getropft.“ Die Erde habe nicht abgetragen werden müssen, eine Umweltgefahr sei nicht gegeben. Auswirkungen auf den Personenverkehr gab es laut Polizei nicht. hon

Kommentare