Braut heißt schon vorher wie der Bräutigam

Die Eheleute Goldbrunner nach der Trauung vor dem Engelsberger Rathaus mit den Eltern, Geschwistern und der Schwägerin. Alle abgebildeten Personen heißen Goldbrunner, außer Bürgermeister Martin Lackner (rechts).
+
Die Eheleute Goldbrunner nach der Trauung vor dem Engelsberger Rathaus mit den Eltern, Geschwistern und der Schwägerin. Alle abgebildeten Personen heißen Goldbrunner, außer Bürgermeister Martin Lackner (rechts).

Engelsberg – Als die Engelsbergerin Verena Goldbrunner vor zwei Jahren ihren Stefan kennenlernte, war die Überraschung groß – denn dieser hieß ebenfalls Goldbrunner.

Dabei waren die beiden weder verwandt noch verschwägert. Beim Namen Goldbrunner war das schon etwas Besonderes. Nun haben die 32-jährige Verena und der 41-jährige Stefan Goldbrunner, der aus Eichendorf im Landkreis Dingolfing stammt, im Engelsberger Standesamt geheiratet und den Ehenamen Goldbrunner vereinbart – wen wundert’s. Bei der humorvollen Zeremonie trugen alle (bis auf Bürgermeister Lackner) den Namen Goldbrunner. gg

Kommentare