„Biografisches Schreiben“ in Mühldorf

Mühldorf. – Nach sechs Monaten coronabedingtem Stillstand, beginnt die Gruppe „Biografisches Schreiben“ demnächst wieder mit der gemeinsamen Arbeit.

Die offene Gruppe besteht seit 20 Jahren, einige Teilnehmer sind bereits seit 14 Jahren dabei. Kursleiterin, Inge Finauer, die die Gruppe vor 20 Jahren gegründet hat, unterstützt mit ihrer Erfahrung die anderen Teilnehmer darin, persönliche Texte zu verfassen. So sind individuelle Biografien entstanden oder Familien- und Hofgeschichten. Die Gruppe hat mehrfach zeitgeschichtliche Themen festgehalten und bei Lesungen an Geschichtstagen und im Museum Mühldorf vorgetragen.

Ein besonderes Angebot, sind die Lesungen der Gruppe, in Seniorenkreisen oder in Büchereien. So findet Ende September die 70. Lesung auf Einladung des Seniorenheims Törringhof in Töging statt. Dabei lesen die Teilnehmer ihre selbst geschriebene Geschichten aus dem Buch „Gelebtes Leben – 99 biografische Geschichten“ und neue Texte vor. Das Buch ist in zweiter Auflage erschienen und kann bei der Kursleiterin Inge Finauer, im Kreisbildungswerk und bei „Bücher Herzog“ gekauft werden. Das Bayerische Fernsehen berichtet am Mittwoch, 16. September, 19 Uhr, über die Gruppe.

Der nächste Kurstag findet am kommenden Samstag, 12. September, um 10 Uhr, im großen Pfarrsaal St. Nikolaus Mühldorf statt. Teilnehmen können Erwachsene, der Kurs dauert zwei Stunden. Informationen und Anmeldung unter 0 86 31/3 76 70. wag

Kommentare