Berufliches Schulzentrum Mühldorf: Richtfest für Turnhalle und Tiefgarage

Vor der Richtkrone von links:Max Heimerl, Georg Huber, Rupert Rigam und Dr. Marcel Huber. Bauer
+
Vor der Richtkrone von links:Max Heimerl, Georg Huber, Rupert Rigam und Dr. Marcel Huber. Bauer

Die Turnhalle und die Tiefgarage am Beruflichen Schulzentrum (BSZ) in Mühldorf sind das größte Schulneubauprojekt des Landkreises Mühldorf mit rund 42 Millionen Euro. Nun war Richtfest.

Mühldorf– Mit dem Entwurf der Zweifeldsporthalle ist das Waldkraiburger Architekturbüro Klaus Leukert, Thomas Riedl und Henning Schaub in einer europaweiten Ausschreibung als Sieger hervorgegangen,

„Aber nicht nur unter Tage ist die Zweifeldsporthalle ein echter Mehrwert für das BSZ, sondern sie ist auch ein Gewinn für den Sportunterricht und das tägliche Miteinander im Schulalltag“, stellte Landrat Georg Huber heraus. Nach der Weihnachtspause erfolgt dann der Startschuss für den Innenausbau und der Ausbau der Tiefgarage.

82 Millionen Euro für Zweisporthalle

8,2 Millionen Euro kostet die Zweifeldsporthalle, die die Regierung von Oberbayern mit rund 1,8 Millionen Euro bezuschusst. Insgesamt belaufen sich die Kosten für alle drei Bauabschnitte auf rund 42 Millionen Euro, die dank der Förderung der Regierung von Oberbayern in Höhe von rund 12,2 Millionen Euro realisiert werden kann. Dazu kommt ein Zuschuss für den Plusenergiehausstandard durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Höhe von 570 000 Euro.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

„In einer Zeit , in der Klima- und Artenschutz und die Verringerung des Flächenverbrauchs ganz oben auf der Prioritätenliste von Bund, Ländern und Kommunen stehen, ist dieser Bau ein Leuchtturmprojekt, so wie der gesamte Neubaukomplex des BSZ im EnergiePlus-Standard. Ich darf nicht ohne Stolz sagen, dass wie hier mit dem Solar-Eisspeichersystem am BSZ Vorreiter bei der energetischen Entwicklung von Liegenschaften in öffentlicher Hand sind“, betonte Georg Huber.

Berufliche Bildung hat hohen Stellenwert

Die ersten Arbeiten am Neubaukomplex des BSZ begannen im August 2016, Die Fertigstellung dieses außergewöhnlichen Großbauprojekts ,ist im Dezember 2020 vorgesehen.

Den hohen Stellenwert der beruflichen Bildung im Freistaat Bayern stellte Landtagsabgeordneter Dr. Marcel Huber heraus. „Wir investieren in die Wissenschaft und Forschung, aber auch massiv in die berufliche Ausbildung unserer Jugend. Die berufliche Bildung hat für uns einen hohen Stellenwert. Der Freistaat Bayern unterstützt diese Maßnahmen massiv“, sagte Dr. Marcel Huber.

Schulleiter Max Heimerl bedankte sich bei Landrat Georg Huber und den Mitgliedern des Mühldorfer Kreistags für die Unterstützung bei dieser Neubaumaßnahme. „Mit der Zweifeldsporthalle kann der Sportunterricht bei der stark gewachsenen Schülerschaft und Klassenzahl hier am BSZ gewährleistet werden. Der Bau dieser Sporthalle war schon Anfang der 90-ziger Jahre im Gespräch, musst aber dann dem Rotstift weichen“, betonte Heimerl.

Schulleiter Max Heimerl sprach auch die neue Tiefgarage an, die für Entlastung der Anwohner bei der Parkplatzsuche der Lehrer und Schüler sorgen werde.

Kommentare