„Bergstraße“ jetzt auch als Satzung

Schwindegg – Der Schwind egger Gemeinderat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Änderung des Bebauungsplanes „Bergstraße“.

Die Träger öffentlicher Belange wurden informiert, dass die Planunterlagen einschließlich Begründungen im Rathaus Schwindegg öffentlich zur Einsichtnahme ausliegen. Ferner wurde gebeten bis zum Ablauf der Auslegungsfrist Stellung zu nehmen.

Im Rahmen der Anhörung der berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gaben einige in ihren Antwortschreiben Stellungnahmen ab, deren Inhalte Bürgermeister Dr. Karl Dürner (CSU) dem Gemeinderat bekannt gab. Dabei wurden fachliche Hinweise und Empfehlungen vorgebracht.

Einstimmig haben die Schwindegger Gemeinderäte beschlossen, dass die Abwägung somit abgeschlossen ist. Die Verwaltung wurde beauftragt das Abwägungsergebnis den einzelnen Trägern mitzuteilen. Die Bebauungsplanänderung wurde einstimmig als Satzung beschlossen. tf

Kommentare