Für Behinderte und nicht Behinderte

Die Kinderweltbietet auch Platz für Kinder, die eine intensivere Betreuung benötigen. Das ermöglicht die Stadt mit 25 000 Euro. Honervogt

Mühldorf. – Die Kinderwelt St. Laurentius in Altmühldorf bleibt Integrationskindergarten und bekommt deshalb mehr Personal.

Das hat der Verwaltungsausschuss der Stadt jetzt beschlossen. Insgesamt gibt die Stadt damit einen jährlichen Personalzuschuss von 25 000 Euro.

Derzeit gehen sechs Kinder in die Kinderwelt, die eine verstärkte Betreuung brauchen, die Stadt nennt die kirchliche Einrichtung ausdrücklich „Integrationskindergarten“. Bislang musste der Kindergarten den Personalkostenzuschuss in jedem Jahr beantragen und vom Verwaltungsausschuss beschließen lassen. Die Richtlinien sehen vor, dass ab fünf betroffenen Kindern ein Zuschuss möglich ist. Nach Angaben von Walter Springer kann der Hauptausschuss entscheiden, auf eine jährliche Entscheidung zu verzichten. Die Verwaltung werde weiterhin in jedem Jahr auf die Zahlen schauen, Handlungsbedarf bestehe erst, wenn die Zahl sinke. Er sprach sich für eine dauerhafte Zusage aus.

Rainer Schratt, Gottfried Kiermaier (beide SPD), Ulrich Niederschweiberer, Marianne Pfaffinger (beide CSU) und Dr. Reinhard Wanka (UWG) begrüßten, dass es einen integrativen Kindergarten in der Stadt gibt.

Eine jährliche Beantragung und Beschlussfassung hielten die Redner aus Gründen der Entbürokratisierung für nicht nötig, der Verwaltungsausschuss gewährte den Zuschuss dauerhaft. hon

Kommentare