Behandlungsraum genehmigt

Obertaufkirchen – Einen Antrag auf Tektur für ihr Bauvorhaben stellte eine Bauherrin aus Pfaffenkirchen.

Das Vorhaben, das bereits in der Gemeinderatssitzung von Februar 2018 einmal vorlag, stand erneut auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung.

Es war zuvor vom Landratsamt im März 2018 bereits genehmigt worden. Ein Teil der Abstandsfläche der nun geplanten Garage und des Behandlungsraumes, ragt in den öffentlichen Waldweg auf der Nordseite des Gebäudes. Die Vorgaben werden jedoch nur geringfügig überschritten.

Der Gemeinderat entschied, dass die vorgesehenen Abstände des Baus zum öffentlichen Weg bei der Bauausführung einzuhalten sind. Einer Überbauung des gemeindlichen Weggrundstückes, zum Beispiel durch die Dachrinne, wird nicht zugestimmt. Dem Tektur-Antrag erteilte der Gemeinderat einstimmig sein Einvernehmen. sn

Kommentare