Begegnung ermöglichen auch in Zeiten von Corona - Kreisbildungswerk stellt neues Programm vor

Das „Eltern-Kind-Programm“ des Kreisbildungswerks macht Angebote für Väter, Mütter und Kinder.
+
Das „Eltern-Kind-Programm“ des Kreisbildungswerks macht Angebote für Väter, Mütter und Kinder.

500 Angebote umfasst das Kursangebot des Katholischen Kreisbildungswerks für die kommenden Monate. Dabei stehen Bildungsprogramm und Kursjahr natürlich ganz im Zeichen von Corona

Mühldorf – Im September beginnt das Katholische Kreisbildungswerk Mühldorf (KBW) sein neues Veranstaltungsjahr. Nach den Corona-Beschränkungen der letzten Monate, soll es bis August 2021 mehr als 500 Kursen geben. „Begegnung zu ermöglichen ist ein wichtiger Baustein der Kursangebote des Kreisbildungswerks“, sagt Martina Kotalla, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit. „Gerade in Corona-Zeiten ist das eine unserer entscheidenden Aufgaben.“

Abstandsregeln als Herausforderung

Eine besondere Herausforderung war nach Angaben Kotallas die Suche nach geeigneten, großen Räumen, um Abstandsregeln und Hygienevorschriften einhalten zu können. Ohne eigene Räumlichkeiten sei das Katholische Kreisbildungswerk dabei auf die Unterstützung der Pfarreien angewiesen gewesen, die geeignete Räume zur Verfügung gestellt hätten.

Freunde des Musikers Alfons Hasenknopf dürfen sich auf ein Konzert am 30. Oktober im Haberkasten freuen. Ein Höhepunkt des neuen Programms ist der Vortrag des Würzburger Theologen Wunibald Müller, am 10. März 2021 in Ampfing mit dem Titel: „Der Letzte macht das Licht aus? Lust auf morgen in der Kirche.“

Unter der Überschrift Sinn und Orientierung finden sich Vorträge zu aktuellen Themen wie „Nach Gott fragen, in der Krise“ am 16. Oktober. Es gibt Informationen zu unterschiedlichen Angeboten katholischer Einrichtungen wie der Caritas, am 20. Oktober im Treffpunkt Miteinander in Waldkraiburg.

Die Rubrik Weiterbildung und Wissen bietet unter Überschrift „Bildungsschmiede 50-plus“ ein Studium der Weltreligionen an. Für alle, die sich intensiv mit der Geschichte des Landkreises Mühldorf beschäftigen wollen, gibt es in Zusammenarbeit mit dem Geschichtszentrum Mühldorf den Kurs „Heimatwissen weitergeben“. Die Teilnehmer werden dabei mit den Grundlagen der Geschichtsforschung und der Vermittlung von geschichtlichem Wissen vertraut gemacht und können sich am Ende des mehrtägigen Kurses als Heimatvermittler zertifizieren lassen.

Viele Kurse im Bereich Gesundheit

m Bereich Natur und Gesundheit stehen Seniorengymnastik, Pilates oder gesundes Kochen auf dem Programm. Gesundheitsgespräche im Krankenhaus Haag, nehmen sich der Themen Gebrechlichkeit (6. Oktober) und Diabetes im Alter (17. November) an.

Tipp der Redaktion:Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion.Jetzt Newsletter ausprobieren!

Für alle Handwerk- und Bastelbegeisterten heißt es wieder nähen, filzen oder arbeiten am Flipchart.

Neuer Geschäftsführer

Dr. Tobias Grill wird neuer Geschäftsführer des Katholischen Kreisbildungswerks. Nach einem Studium der Musikwissenschaft, Volkskunde und Europäischer Ethnologie war er zunächst an der Ludwig Maximilians Universität München tätig, danach am Orff-Zentrum München. Er will er den Themen Musik, Kultur und Geschichte im Programm des KBW ein besonderes Augenmerk widmen. Grill ist Nachfolger von Maria Beck, die das Kreisbildungswerk zuletzt geleitet hat und jetzt für den Kinderschutzbund in München arbeitet.

Das komplette Jahresprogramm ist auf der Homepage unter www.kreisbildungswerk-mdf.de abrufbar.

Tobias Grill.

Kommentare