30 Jahre Deutsche Einheit

Angelika Iwanski aus Neumarkt-St. Veit: Bayern ist unsere zweite Heimat

Angelika Iwanski (65), Inhaberin eines Hundesalons, Neumarkt-St. Veit
+
Angelika Iwanski (65), Inhaberin eines Hundesalons, Neumarkt-St. Veit

Neumarkt-St. Veit – „Wir sind schon am 3. Dezember 1989 aus Sachsen-Anhalt nach Bayern gekommen.

Wir wurden hier herzlich aufgenommen, und wir fanden auch gleich Arbeit bei der Firma Dräxlmeier. Mein Mann Erich und ich arbeiteten in Schichten, denn wir hatten kleine Kinder. Später fanden wir beide eine neue Arbeitsstelle in Neumarkt-St. Veit, wo wir seit 20 Jahren im selben Haus wohnen. Dass die Bayern stur sein sollen, haben wir nicht gemerkt. Wir schlossen uns auch Vereinen in Neumarkt-St. Veit an, weil man so am besten Kontakte findet. Seit 1994 führe ich nebenbei als Kleinverdienerin einen Hundesalon.

Lesen Sie außerdem zum Thema 30 Jahre Deutsche Einheit:

Dieter Börner aus Kolbermoor ist „angekommen in der neuen Heimat“

Schulprojekt Gymnasium Waldkraiburg: Jugendliche haben keine Mauer in den Köpfen

Unsere Kinder sind ja hier aufgewachsen, und mittlerweile haben wir Enkelkinder. Mit unseren Verwandten, die im Osten blieben, haben wir immer noch enge Kontakte, und auch sie sind über die Wiedervereinigung sehr froh. Sie genießen die Freiheiten, die sie ja jetzt in ihrer Heimat haben.

Der 3. Oktober ist für uns somit ein echter Feiertag, den wir mit der Schwägerin „drüben“ feiern, denn sie wird am 3. Oktober 70 Jahre alt.

Kommentare