Auf den Spuren Max Mannheimers

Mühldorf –. Der Kunsthistoriker Dr. Stefan Schmitt führt am kommenden Sonntag, 20. September, ab 10 Uhr, durch die Sonderausstellung „Die Kunst eines Zeitzeugen – Zum 100. Geburtstag von Max Mannheimer“ im Haberkasten.

Schmitt beschäftigt sich unter anderem mit den künstlerischen Einflüssen, die sich in den Gemälden des Holocaust-Überlebenden spiegeln, mit den Techniken und Materialien sowie mit der Verbindung der Werke zur Geschichte Max Mannheimers (1920-2016). Der Holocaust-Überlebende setzte sich für das Erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus und für Demokratie ein. Neben seinem Engagement als Zeitzeuge begann er zu malen, um die Erinnerung an seine Zeit im KZ zu verarbeiten. Die Führung ist eine gemeinsame Veranstaltung mit der VHS Mühldorf. Wegen der Pandemie sind nur 15 Personen für die Führung zugelassen.

Weitere Infos unter www.museum-

muehldorf.de und

www.vhs-muehldorf.de

Kommentare